1. Werra-Rundschau
  2. Magazin
  3. Karriere

Gehälter in Deutschland: Hier bekommen Beschäftigte am meisten

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

eine Frau im Homeoffice
Über 3.500 Euro brutto verdienen die Deutschen im Schnitt pro Monat - doch es gibt extreme Unterschiede je nach Branche. © Sebastian Gollnow/dpa

Sie arbeiten in der Automobilbranche und dort im Management? Dann zählen Sie definiv zu den Besserverdienern. Erfahren Sie hier, wo Sie am meisten Geld machen.

Um später richtig viel Geld zu verdienen, sollten sich Schulabsolventen schon früh die Frage stellen: In welcher Branche möchte ich später arbeiten? Je nach Entscheidung winken immense Summen - oder eben nicht. Denn wer eine Geisteswissenschaft studiert und in die Forschung geht, wird in der Regel wesentlich weniger verdienen als jemand, der Betriebswirtschaftslehre studiert und später in einem großen Konzern im Controlling arbeitet.

Durchschnittlich verdiente ein Arbeitnehmer in Deutschland in Vollzeit im vergangenen Jahr 3.994 Euro Brutto im Monat, wie das Statistische Bundesamt meldetet. 2018 waren es noch 3.880 Euro. Jedoch liegen zwei Drittel der deutschen Monatsgehälter unter dem Durchschnitt, wie Welt.de informiert. Das hohe Gehalt von einem Drittel der Deutschen sei für das hohe Durchschnittseinkommen verantwortlich - beteiligt sind vor allem folgende gut verdienende Berufsgruppen:

Lesen Sie auch: „Top-Verdiener“ 2020: In diesen Berufen gibt es das meiste Geld.

Verdienst nach Branche: Folgende Arbeitgeber zahlen die besten Gehälter

Nicht nur die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens, auch die Komplexität der Ausbildung sowie der Einfluss einer Gewerkschaft spielen eine wesentliche Rolle, wenn es um die Höhe der Gehälter und Löhne geht. In folgende Branchen winken den Beschäftigten die höchsten Beträge, wie Welt.de meldete (bei den Angaben handelt es sich um Bruttomonatsgehälter ohne Sonderzahlungen):

Mehr zum Thema: Das verdienen Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland.

Frauen verdienen weniger als Männer - das sind die Gründe

In Hinblick auf das Geschlecht kommt es immer noch zu deutlichen Unterschieden, was Gehalt oder Lohn angeht. So verdienten Männer deutschlandweit Im Jahr 2019 im Durchschnitt 4.181 Euro brutto monatlich, Frauen dagegen nur 3.559 Euro. „Aktuell liegen wir beim sogenannten Gender-pay-gap, also beim Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen, bei 22 Prozent. Das bedeutet, dass Frauen im Durchschnitt 22 Prozent weniger Gehalt bekommen, pro Stunde gerechnet, als Männer“, so Roland Günther vom Statistischen Bundesamt. Als Gründe hierfür nennt der Zahlen-Experte für die Gehälter und Löhne in Deutschland zum einen, dass Frauen häufig in Berufen und Branchen arbeiten, die tendenziell schlechter bezahlt werden als die Berufe und Branchen, in welchen Männer überwiegend tätig sind. „Zudem sind Frauen häufiger in Minijobs beschäftigt und sie haben seltener Führungsverantwortung als die Männer", so Günther. (jg) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Weiterlesen: Lebensplanung: So viel Geld sollten Sie jetzt schon auf dem Konto haben.

Auch interessant

Kommentare