1. Werra-Rundschau
  2. Magazin
  3. Karriere

Hohe Gehälter: Welche Berufe in Deutschland das meiste Geld aufs Konto bringen

Erstellt:

Von: Carina Blumenroth

Kommentare

In welchen Jobs werden derzeit welche Gehälter gezahlt? Wollen Sie zu den Top-Verdienern zählen, sollten Sie Ihren Beruf mit Bedacht wählen.

Leben Sie für die Arbeit oder gehen Sie zur Arbeit um zu leben? Da scheiden sich oft die Geister – alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben da eine andere Meinung zu. Was wohl die allermeisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eint, ist, dass sie wohl alle gern ein hohes Gehalt am Ende des Monats auf dem Konto sehen würden. Das haben allerdings nicht alle.

Gehalt in Deutschland: Unterschied zwischen Durchschnitt und Median

Mann mit Taschenrechner und Stift.
Welche Branche bietet wie viel Gehalt? Manchmal sollten Sie rechnen, bevor Sie sich entscheiden. © Andrey Popov/Imago

Wie viel Geld ‚genug‘ zum Leben ist, ist für alle unterschiedlich. Das hängt von der Lebensregion ab, weiteren Lebenshaltungskosten und den generellen Standards sowie weiteren Fixkosten. Je nach Jahresgehalt können bzw. wollen sich die Menschen dann mehr oder weniger leisten. Die Karriereplattform Stepstone hat den aktuellen Gehaltsreport veröffentlicht und darin die unterschiedlichen Gehälter und Besonderheiten von Berufen und Regionen festgehalten. Die Expertinnen und Experten unterscheiden dabei auch zwischen Durchschnitts- und Mediangehältern in Deutschland.

BruttomediangehaltBruttodurchschnittsgehalt
43.842 Euro53.118 Euro

Quelle: StepStone Gehaltsreport 2023, Stand: 17.03.2023

Das Bruttomediangehalt gelte als genauer, da es der Wert ist, der genau in der Mitte aller Werte liegt. Dies bedeutet, dass exakt gleich viele Gehälter darüber und darunter liegen. Bei dem Durchschnittswert werden alle Werte addiert, die Summe werde dann durch die Anzahl der Werte geteilt.

Gehälter in Deutschland: Höherer Bildungsgrad verspricht mehr Geld

Dem Bericht zufolge erhalten Menschen mit einem akademischen Bildungsabschluss rund 58.602 Euro (im Median), Nicht-Akademikerinnen und Akademiker erhielten rund 41.509 Euro. Ebenso sei das Gehalt von der Berufserfahrung und dem Wohnort der Menschen abhängig. Als „Top-Stadt“ im Gehaltsbericht 2023 von StepStone wird mit einer Summe von 54.088 Euro Stuttgart in Baden-Württemberg gehandelt.

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Karriere finden Sie im regelmäßigen Karriere-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Branchen mit dem höchsten Gehalt – laut Gehaltsreport 2023

  1. Bankwesen: 57.631 Euro
  2. Luft- und Raumfahrt: 56.153 Euro
  3. Pharma: 54.822 Euro
  4. Versicherungen: 53.852 Euro
  5. Automobilindustrie: 52.284 Euro

Interessieren Sie sich für das Gehalt einer Flugbegleiterin? Eine Stewardess hat Informationen bei Social Media geteilt.

Branchen mit dem niedrigsten Gehalt – nach StepStone

  1. Gastgewerbe: 34.195 Euro
  2. Land-, Forstwirtschaft, Fischerei und Gartenbau: 36.141 Euro
  3. Handwerk: 37.483 Euro
  4. Freizeit, Tourismus, Kultur und Sport: 37.630 Euro
  5. Verkehr und Logistik: 38.304 Euro

Sie wissen noch nicht, was Sie werden wollen und denken darüber nach, bei der Bundeswehr anzufangen? Hier können Sie sich über das Gehalt informieren. Soldaten steigen beispielsweise bei 1.500 Euro pro Monat ein.

Gehaltsreport: Ärztinnen und Ärzte verdienen am meisten

BerufsgruppeAlle Beschäftigtenohne akademische Ausbildungmit akademischer Ausbildung
Arzt/Ärztin93.793 Euro/93.793 Euro
Bankwesen, Finanzen, Versicherungen48.415 Euro45.623 Euro62.894 Euro
Consulting53.956 Euro49.753 Euro59.973 Euro
Einkauf und Logistik38.010 Euro37.140 Euro55.161 Euro
Hotellerie, Gastronomie und Tourismus35.722 Euro35.448 Euro40.835 Euro
Gesundheits- und Sozialwesen38.139 Euro37.454 Euro46.187 Euro
Handwerksberufe39.956 Euro39.922 Euro45.807 Euro
Ingenieurswesen52.577 Euro49.438 Euro59.902 Euro
IT52.045 Euro48.220 Euro60.531 Euro
Marketing, PR49.249 Euro45.360 Euro52.225 Euro
Personalwesen46.738 Euro43.927 Euro52.463 Euro
Vertrieb43.605 Euro41.886 Euro59.867 Euro

Quelle: StepStone Gehaltsreport 2023, Stand: 17.03.2023; Angaben im Durchschnittsmediangehalt

Auch interessant

Kommentare