Durchhalten!

So kreativ können Menschen zuhause Urlaub machen - und sich nicht unterkriegen lassen

+
Urlaub auf Balkonien - jetzt erst recht!

Das Coronavirus zwingt uns, zuhause zu bleiben und uns dort zu beschäftigen. Hierbei werden Menschen kreativ. Bleiben Sie gesund - und lassen Sie sich anstecken!

  • Urlaub ist wegen Coronavirus* erstmal abgesagt - doch auch in der Wohnung oder dem Haus kann man sich Urlaubsfeeling holen.
  • Ob Strandurlaub, Wellnessoase oder Ausflug mit den Kindern: Es muss zu Hause keiner zu kurz kommen.
  • Die kreativsten Lösungen für Ihren Urlaub daheim haben wir hier für Sie zusammengefasst.

In Zeiten von Coronavirus: Das Meer in die eigenen vier Wänden holen

Wer Urlaub am Meer geplant hatte und diesen aufgrund der Einschränkungen durch das Coronavirus absagen musste, der wird sicher enttäuscht sein. Sie können Sie jedoch das Meer leicht nach Hause holen:

  • Stellen Sie einen Liegestuhl vor Ihren Fernseher.
  • Bereiten Sie sich einen leckeren Frucht-Cocktail zu.
  • Setzen Sie sich eine Sonnenbrille auf.
  • Machen Sie es sich bequem.
  • Dazu bieten diverse Kanäle auf Youtube die passenden Meeresaufnahmen, wie etwa hier zu sehen:

Lesen Sie hier: Kreuzfahrtschiff wird zu Krankenhaus während Coronavirus-Krise.

Kampf gegen das Coronavirus: Das Badezimmer wird zum Wellnesstempel

So gestalten Sie Ihr Badezimmer ganz einfach zum Wellnesstempel um:

  • Hängen Sie Ihre alten Seidenschals an die Wände und sorgen Sie damit für orientalischen Flair.
  • Sorgen Sie für Stimmung: Zünden Sie Kerzen an.
  • Ob Minze, Citrus oder Mandelblüte: Geben Sie ein paar Tropen Aromaöl in eine Duftlampe und entspannen Sie zu den sanften ätherischen Ölen. Wer keine Duftlampe zur Hand hat (oder das passende Öl), der kann Zitronenschalen und mit Nelken gespickte Orangen auf die Heizung legen. Sie werden einen herrlichen Duft in Ihrem Wellness-Badezimmer verströmen!
  • Lassen Sie sich ein heißes Bad ein und geben Sie entweder ein paar Tropfen Rosmarinöl, etwas Salz oder ein wenig Milch hinzu, das ist gut für die Haut und lässt Sie wunderbar entspannen und wohlfühlen.
  • Geräusche und Melodien tragen ebenfalls zur Entspannung bei: Apps wie "Relax Melodies" oder "Wildfulness" bieten Naturgeräusche, Meeresrauschen, Entspannungsmusik und vieles mehr.

Lesen Sie hier: Schließung wegen Coronavirus: Aquarium erhellt mit Pinguin-"Lichtblick" die Gemüter.

Ausflug mit den Kindern durch die eigene Wohnung

Auch auf Facebook gibt es viele kreative Ideen, wie man die Zeit möglichst schön gestalten kann, wenngleich man die Wohnung nur für das Nötigste verlassen sollte. Mit Kindern kann man hier so richtig kreativ werden, wie etwa diese nette Übersicht zeigt:

Lesen Sie hier: Not macht erfinderisch: Coronavirus-Pandemie verursacht weltweit längsten Flug.

Reise durch die ganze Welt - daheim

Auch zumindest für einen Schmunzler sorgen diese Vorschläge, an welche Orte man dieses Jahr noch reisen kann:

  • Balkongo
  • Tür(kei)
  • Sofambik
  • Haustralien
  • Senregal
  • Islamabadezimmer
  • Bettland
  • Banladusche
  • Madagastherme
  • Speisekamerun
  • Zimmerbabwe
  • Wandorra
  • Kloronto
  • Heizungarn
  • Parkistan (aber höchstens zu weit)

Kulinarik gegen Ausgangsbeschränkungs-Blues: Feinschmecker-Reise durch die eigene Küche

Wir haben nun alle viel mehr Zeit für uns selbst - warum also nicht einen Kochkurs beginnen? Youtube bietet hierfür zahlreiche Kanäle mit Kursen und Tipps zum Kochen und Backen: für Anfänger bis Fortgeschrittene, von Gourmet bis Hausmannskost, von veganer Küche bis zum richtigen Steakbraten. Lassen Sie sich inspirieren und suchen Sie einfach mal, was Ihnen schmeckt - Sie werden sicher fündig werden.

Video: 5 Tipps für die Erholung zu Hause in Zeiten von Corona

Auch interessant: Coronavirus: Urlauber sitzen fest - wie kommen Deutsche auf Reisen nun zurück?

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare