Verlassene Eichhörnchenjunge suchen die Nähe von Menschen

+
Eichhörnchen brauchen Geborgenheit: Wurden sie von ihren Eltern verlassen, suchen sie deshalb die Nähe des Menschen. Foto: Andrea Warnecke

Hamburg (dpa/tmn) - Spaziergänger erkennen verlassene Eichhörnchenjunge in der Regel schnell: Sie suchen in Notsituationen die Nähe zu Menschen, sind sehr anhänglich und laufen ihnen hinterher. Doch was geschieht nun am besten mit dem Tier?

Findet man ein Jungtier, wickelt man es am besten erst einmal in ein Kleidungsstück wie einen Pullover und nimmt es mit nach Hause, rät die Organisation Vier Pfoten. Dort angekommen, sollte man eine Wärmflasche oder PET-Flasche mit warmem Wasser füllen und in eine Schachtel legen. Mit einer Decke kann man dem Eichhörnchen ein kleines Nest bauen. Die Schachtel kommt anschließend am besten mit einem durchlöcherten Deckel an einen ruhigen Ort.

Auf keinen Fall sollten Finder das kleine Eichhörnchen selbst aufziehen. Am besten wenden sie sich an die nächste Wildtierstation. Denn Eichhörnchenjunge wachsen immer mit zwei bis vier Artgenossen auf. Nur so lernen sie, sich artgemäß zu verhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare