Eines fehlt ihr noch...

Frau färbt ganzes Haus in Pink - eines bereut sie jetzt

+
Die einen mögen es bei der Wandfarbe dezent, die anderen eher knallig (Symbolbild).

Eine Frau aus England ist ganz großer Fan der Farbe Pink. So sehr, dass sie die Fassade ihres Hauses komplett pink gestrichen hat - aber das ist nicht alles...

Für die einen ist es ein Graus, die anderen wiederum können gar nicht genug von der Farbe Pink bekommen: Zu letzterer Kategorie gehört Sally Owen aus der Grafschaft Derbyshire in England. Schon immer war Pink ihre Lieblingsfarbe. In den letzten Jahren nahm die Liebe jedoch enorme Züge an.

Frau färbt ganzes Haus pink: Ihr Mann musste sich erst damit anfreunden

Vor fünf Jahren griff sie nämlich zum Farbeimer und strich die gesamte Fassade ihres Hauses pink, wie sie ihrem Lokalblatt Derbyshire Telegraph erzählte. Ihr Mann Jason Dodds nimmt die neue Farbe so gelassen wie möglich hin: "In der Arbeit hat Jason ganz schon was abbekommen, aber die haben sich jetzt auch daran gewöhnt", meint Sally Owen. "Er hat kein Problem mit Pink an sich und ich denke, langsam gefällt es ihm auch. Er trägt auch oft pink." Jason ist Busfahrer und fährt als solcher auch immer am eigenen Haus vorbei. Wenn Insassen sich über das pinke Haus wundern, schweigt er einfach, wie Sally meint.

Die 48-Jährige hingegen freut sich über die Reaktionen: "Das Haus sorgt für viel Aufmerksamkeit, insbesondere bei Kindern, und die Menschen parken auf der anderen Straßenseite, um ein Foto machen zu können. Früher haben sie erst einmal geklingelt, aber das macht mir nichts aus. Wenn es sie glücklich macht, macht es mich auch glücklich."

Auch interessant: Schwarze Wandfarbe: Warum Sie auf die dunkle Seite wechseln sollten.

Nicht nur das Haus: Sally will alles in Pink - und hat noch einen großes Wunsch

Die Fassade alleine ist aber nicht alles: Auch die Inneneinrichtung ist von der Farbe Pink geprägt, das Auto vor der Haustür sowie der Wohnwagen im Hinterhof sind pink, die Deko-Elemente im Garten - und nicht zu vergessen Sallys eigene Haare.

Eines bereut sie allerdings: Als sie die Farbe für die Fassade kaufte, wusste sie noch nicht, dass es für schlappe fünf Dollar pinkes Glitter dazu hätte geben können. Da sie jedoch bald neu gestrichen werden müsste, könne sie das aber noch nachholen...

Lesen Sie auch: Make-up-Flecken unterwegs: So werden Sie Schminke schnell und ohne Waschen los.

So verschönern Sie mit wenigen Handgriffen Ihre Wohnung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare