Unfallursache ist bisher unklar 

A7 bei Göttingen: Auto landete in Raststättenklo

+
Unfall an der Raststätte Rosdorf: Ein Auto landete in der Toilettenanlage. Zwei Personen wurden leicht verletzt. 

Einen spektakulären Unfall gab es am Donnerstag gegen 12 Uhr auf der Raststätte Göttingen-Ost bei Rosdorf. Ein Auto war in eine Toilettenanlage neben der Tankstelle gefahren.

Wie die Polizei berichtet, kam der Fahrer aus Bad Pyrmont mit seinem Mercedes mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn auf der A7 ab. Er steuerte auf die Tank- und Rastanlage zu, überfuhr dort einen hohen Bordstein und prallte gegen Entlüftungsrohre der Erdtanks. Letztendlich bohrte sich das Fahrzeug regelrecht in einen als Ergänzungs-WC genutzten Containeranbau.

Dabei wurden die beiden 20 und 30 Jahre alten Insassen des Wagens leicht verletzt. Ein Gast, der gerade auf der Toilette war, kam mit dem Schrecken davon. Zur Unfallursache gibt es bislang noch keine Angaben. Die Ermittlungen dauern an. 

Während der ersten Befragung des 20-jährigen Fahrers gab dieser an, dass er einem Fahrzeug - das unvermittelt vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte - ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Er selbst habe sich schon auf der Überholspur befunden. 

Am Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Höhe des gesamten Schadens beläuft sich laut Polizei auf 250.000 Euro. 

Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und der Rettungshubschrauber sind vor Ort. Wegen des beschädigten Entlüftungsrohres kann eine Explosionsgefahr laut Polizei nicht ganz ausgeschlossen werden. Der Tankstellenbereich bleibt daher bis auf weiteres gesperrt. Das Gelände der Rastanlage kann aber befahren werden. 

Bereits vor wenigen Wochen kam es an der Raststätte bei Göttingen zu einem kuriosen Zwischenfall wegen eines Trucker-Streits.

Hier befindet sich die Raststätte Göttingen-Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion