Ehefrau erschlagen - Lebenslänglich für Bestatter

Hof/Selb - Ein Bestatter ist wegen Mordes an seiner Ehefrau vom Landgericht Hof am Mittwoch zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Nach Überzeugung des Gerichts hatte der 49-Jährige seine Frau Ende Oktober vergangenen Jahres im Keller des gemeinsamen Hauses in Selb mit einem Holzscheit erschlagen. Anschließend schaffte er die Leiche der 50-Jährigen in den Wald und zündete sie an. Der Angeklagte hatte wenige Monate zuvor eine junge Frau kennengelernt, mit der er ein neues Leben beginnen wollte. Zudem wollte er mit dem Hausverkauf und dem Geld aus der Lebensversicherung seine finanziellen Probleme lösen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare