1. Werra-Rundschau
  2. Panorama

Das sind die Taliban

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kabul - Das sind die Taliban

null
1 / 12Der Begriff Taliban (“Koranschüler“) hat sich als Bezeichnung für die islamistischen Aufständischen in Afghanistan eingebürgert. © dpa
null
2 / 12Die “Gotteskrieger“ kämpfen für einen Abzug der ausländischen Soldaten und den Sturz der Regierung Karsai. © AP
null
3 / 12Sie wollen wieder ihr Islamisches Emirat Afghanistan errichten. © AP
null
4 / 12Bis 2001 hatten sie die Macht über das Land am Hindukusch. © AP
null
5 / 12Maßstab aller Ordnung ist für die Taliban eine besonders strenge Auslegung der Scharia, des islamischen Rechts. Foto: Afghanische Frau in einem Burka-Schleier. © dpa
null
6 / 12Gegründet wurde die Bewegung von Absolventen pakistanischer und afghanischer Koranschulen. © AP
null
7 / 12Die Taliban sind Sunniten, wie die Mitglieder aller derzeit international operierender islamistischer Terrorgruppen. © AP
null
8 / 12Die Taliban konnten sich unter ihrem Anführer Mullah Omar nach dem Sturz ihres Regimes wieder zu einer schlagkräftigen Guerillatruppe formieren. © AP
null
9 / 12Trotz mehr als 100 000 ausländischer Soldaten im Land sind sie seit einigen Monaten stark wie nie zuvor. © AP
null
10 / 12Schätzungen über die Zahl ihrer Kämpfer reichen bis zu mehreren zehntausend. © AP
null
11 / 12Anschläge und Angriffe werden oft vom benachbarten Pakistan aus gesteuert. © AP
null
12 / 12Dabei nehmen die Taliban keine Rücksicht auf Unbeteiligte und sind für die meisten zivilen Opfer in dem Konflikt verantwortlich. © AP

Auch interessant

Kommentare