Kartfahrerin wird vom eigenen Schal erwürgt

Roggwil - Schrecklicher Unfall auf einer Indoor-Kartbahn in der Schweiz: Eine 19-jährige Hobbyfahrerin wurde in der ersten Runde vom eigenen Schal erwürgt. Wie das geschehen konnte: 

Wie "blick.ch" berichtet, hatte sich der schwarze Schal im Kart verfangen und der jungen Frau die Luft abgeschnitten.

Die Fahrerin konnte zwar noch aus dem Fahrzeug steigen, verlor aber kurz darauf das Bewusstsein. Die Mitarbeiter der Rennstrecke versuchten der 19-Jährigen das Leben zu retten – vergeblich. Sie starb kurze Zeit später im Krankenhaus. Laut "blick.ch" war ihre Luftröhre zerquetscht.

Der tragische Unfall ereignete sich bereits am Samstagabend. Halstücher und Schals sind auf der Kartbahn eigentlich verboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare