Panda verpasst eigene Taufe

+
Der junge Panda im Wiener Zoo Schönbrunn hat am Montag seine eigene Taufe verpasst. Fu Hu wurde am 23. August im Zoo Schönbrunn geboren und gilt als Sensation, weil er auf natürliche Weise gezeugt wurde.

Wien - Der junge Panda im Wiener Zoo Schönbrunn hat am Montag seine eigene Taufe verpasst. Fu Hu wurde am 23. August im Zoo Schönbrunn geboren und gilt als Sensation, weil er auf natürliche Weise gezeugt wurde.

Statt sich an seinem Ehrentag im Rampenlicht zu sonnen, zog sich das Jungtier in seine Höhle zurück. Der Panda wurde auf den Namen Fu Hu getauft - Chinesisch für “Fröhlicher Tiger“. Fu Hu wurde am 23. August im Zoo Schönbrunn geboren und gilt als Sensation, weil er auf natürliche Weise gezeugt wurde.

Üblicherweise werden Pandas in Gefangenschaft durch künstliche Besamung gezeugt. Fu Hu ist nun europaweit der erste Panda, der in Gefangenschaft auf natürliche Weise entstanden ist. Zahlreiche Besucher waren am Montag in den Wiener Tierpark gekommen und feierten die Taufe des Pandas. Zoomitarbeiter verteilten Ansteckplaketten und Törtchen mit einem Bild von Fu Hu.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare