Erzählungen aus Jugendzeit des Kirchenvaters

Papst hat mit Freundin Tango getanzt

+
Papst Franziskus hsat in seiner Jugend gerne Tango getanzt.

Madrid - Der neue Papst Franziskus hat bestätigt, dass er in seiner Jugendzeit eine Freundin hatte. „Sie gehörte zu einer Clique von Freunden, mit denen ich zum Tanzen ging“, erzählte der Papst.

Jorge Mario Bergoglio berichtete zwei argentinischen Journalisten in einer Interview-Serie von diesem Jugenderlebnis. Die Interview-Serie veröffentlichtedie Madrider Zeitung „El Mundo“ am Sonntag in Auszügen.

„In meiner Jugend habe ich auch Tango getanzt.“ Auf die Frage, wie die Romanze endete, antwortete Bergoglio: „Ich entdeckte meine religiöse Berufung.“

Die Journalisten Sergio Rubin und Francisca Ambrogetti führten die Interviews vor seiner Papstwahl. Darin sprach sich Bergoglio gegen die Abschaffung des Zölibats aus. Er glaube nicht, dass eine Aufhebung zu einer Erhöhung der Zahl der Geistlichen beitragen werde, sagte er und fügte scherzend hinzu: „Ein Geistlicher hat mir mal gesagt, dass eine Aufhebung des Zölibats ihm zwar erlauben würde, nicht mehr allein zu sein und eine Frau zu haben, aber dass er sich damit auch eine Schwiegermutter einhandeln würde.“

Von Reisen hält der Papst nicht viel. „Ich bin, wie man auf Italienisch sagt, ein 'casalingo', ein häuslicher Typ.“ Der Papst ist auch ein Frühaufsteher. „Ich wache morgens um 4.00 Uhr auf, ohne Wecker“, berichtete er. „Allerdings halte ich einen Mittagsschlaf von 40 Minuten.“

dpa

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Bilder aus dem Leben von Papst Franziskus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare