Belgische Spezialeinheit

Polizei erschießt Mann bei Überfall auf TÜV

Brüssel - Sein Überfall auf die belgische Fahrzeugkontrolle - vergleichbar dem deutschen TÜV - hat einen Mann in Brüssel das Leben gekostet.

Sondereinheiten der Polizei hätten am Freitagfrüh auf drei mutmaßliche Gangster geschossen, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Einer von ihnen starb, die beiden anderen hätten Verletzungen davongetragen.

Die Spezialeinheiten eröffneten der Brüsseler Staatsanwaltschaft zufolge das Feuer auf das Trio, als die Männer in ihrem Wagen auf die Polizisten zuhielten. Der Fahrer wurde tödlich getroffen. Ein vierter Verdächtiger wurde nach Angaben von Justizsprecher Jean-Marc Meilleur abseits des Einsatzortes verhaftet, schrieb Belga. Im Wagen der Verdächtigen fand die Polizei eine schusssichere Weste und mehrere Waffen. Alle vier Männer seien schon wegen ähnlicher Taten bekannt. Als Hintergrund wird die Organisierte Kriminalität angenommen

Der Vorfall wird juristisch untersucht. Nach den Schüssen der Polizisten wird wegen Tötung aus Notwehr ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare