34 Tote bei Explosionen in Bagdad

Bagdad - Bei drei Bombenexplosionen im Südwesten Bagdads sind am Donnerstag irakischen Behörden zufolge 34 Menschen getötet worden. Zunächst bekannte sich niemand zu den Anschlägen.

42 Personen seien bei den Anschlägen in einem schiitischen Viertel verletzt worden, hieß es weiter. Ziel der Anschläge seien eine schiitische Moschee sowie ein Markt gewesen, sagten Polizeivertreter. Zunächst bekannte sich niemand zu den Attentaten, doch hatten in der Vergangenheit sunnitische Extremisten sowie das Terrornetzwerk Al-Kaida wiederholt schiitische Moscheen und Wohngebiete angegriffen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare