Unbekannter steht einfach nur da

Unheimlicher Clown hält Stadt in Atem

+
Der Clown macht vielen Angst.

Northampton - Eigentlich sollten Clowns uns zum Lachen bringen, doch ein kostümierter Unbekannter sorgt bei den Bewohnern der britischen Stadt Northampton für Gänsehaut.

Er jongliert nicht, er stellt keine lustigen Tiere aus seinen Luftballons her, er sagt kein Wort. Der Clown steht - meistens abends oder nachts - einfach nur an Straßenecken von Northampton. Mal winkt er, mal hält er anstatt den Ballons einen Teddy, oft starrt er einfach nur.

Seit Freitag ist der unbekannte Mann im Clownskostüm unterwegs - und schnell zum Gesprächsthema Nummer eins in der 200.000-Einwohner-Stadt rund 100 Kilometer nordwestlich von London gelegen, geworden. Manche freuen sich über die mediale Aufmerksamkeit, die er der Stadt verschafft, doch vielen Einwohnern ist der Unbekannte unheimlich. Einige haben sich laut Medienberichten an die Polizei gewandt. Die Gestalt erinnere an den Clown Pennywise, der in Stephen Kings Roman „Es“ Kinder auf schreckliche Weise verstümmelt, wie der „Daily Mirror“ findet. Die krankhafte Angst vor Clowns ist gar nicht so selten. Dafür kennt die Psychologie sogar einen eigenen Fachbegriff: Coulrophobie. 

Die 16 größten Ängste der Deutschen

Die 16 größten Ängste der Deutschen

Der Unbekannte trägt ein grün-blau kariertes Kostüm mit bunten Ärmeln, weißem Kragen und weißer Maske mit roten Haaren. Wer sich hinter der Kostümierung verbirgt, ist völlig unklar. Gerüchten, er trage ein Messer oder sei in sonst irgendeiner Weise gefährlich, widerspricht der Unbekannte auf seiner Facebook-Seite „Spot Northampton's Clown“ (zu deutsch etwa: „Entdecke Northamptons Clown“) jedoch. „Ich terrorisiere keine Menschen, ich will nur entdeckt werden", kommentiert er.

Neuigkeiten über den Aufenthaltsort des Clowns verbreiten sich über die Sozialen Netzwerke. Ganze Straßenzüge machen sich bereits auf die Suche nach dem Spaßmacher, der nichts Spaßiges tut. Auch der Clown selbst kommuniziert mit der Bevölkerung Northamptons auf seinem Facebook-Profil. Die Seite hat bereits mehr als 90.000 „Gefällt mir“-Klicks. Doch auch in Zeitungen und im Fernsehen macht sich der Clown-Hype bemerkbar. „Der Clown dominiert definitiv unsere News-Agenda“, sagt Callum Jones, Redakteur beim „Northampton Chronicle & Echo“. Die Internetseite der Zeitung verzeichne mit 60.000 „Unique Users“ sechs- bis zehnmal so viele Besucher wie sonst.

Kürzlich sah es aus, als sei das Rätsel gelöst: Ein Youtube-Video, das in der Stadt gedreht worden war, zeigt einen Clown, der das gleiche Kostüm trägt wie der Gesuchte. Doch der Macher des Clips, der schon seit Monaten auf dem Videoportal steht, bestritt, etwas mit der unheimlichen Gestalt zu tun zu haben. Der gesuchte Unbekannnte bestätigte das. Die Stadtverwaltung möchte den Clown-Hype nicht kommentieren: Sie habe mit der Sache nichts zu tun, ließ ein Sprecher wissen.

Also geht das Rätselraten in der Stadt weiter.

dpa/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare