Arnie auf Mission in Moskau

+
Gespräch unter zwei echten Kerlen: Gouverneur Arnold Schwarzenegger zu Besuch bei Kremlchef Dmitri Medwedew

Moskau - Terminator auf Staatsbesuch bei einem anderen Macho: In Moskau traf Gouverneur Arnold Schwarzenegger Kremlchef Dmitri Medwedew, fuhr Metro und sinnierte über seine Zukunft.

Erinnerung an alte Zeiten: Beim Besuch in der russischen Hauptstadt traute sich Kaliforniens Regierungschef Schwarzenegger (63) in die überfüllte Metro. In Erinnerung an die Dreharbeiten zu seinem Film “Red Heat“ (1988), der teilweise in Moskau spielt, fuhr Schwarzenegger mit der U-Bahn von der zentralen Station Teatralnaja bis Nowokuznetzkaja. Für seine Rolle als sowjetischer Ermittler hatte Schwarzenegger damals drei Monate lang Russisch gelernt. “Red Heat“ war der erste US- Actionfilm, für den Szenen auf dem Roten Platz gedreht werden durften.

Arnie will die Umwelt schützen und Filme drehen

Schwarzenegger kündigte an, er werde sich nach dem Ende seiner letzten Amtszeit im Januar 2011 mehr im Naturschutzbereich engagieren. “Wenn man die Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko sieht und die Luftverschmutzung durch Kohle in den USA, müssen wir zu Sonne und Wind übergehen.“ Vielleicht werde er auch wieder Filme drehen, sagte der langjährige Schauspieler (“Terminator“). Dies müssten aber große Produktionen sein. “Ich habe sowohl das Bodybuilding als auch das Filmemachen immer aus kommerziellem Blickwinkel gesehen und viele Klinken geputzt“, sagte der in Österreich geborene Ex-Kraftsportler.

"Medwedew ist ein Visionär"

Im Kreml traf Arnie Präsident Dmitri Medwedew und rief zu verstärkten Investitionen in die russische Wirtschaft auf. “Auf manchen Gebieten ist Russland immer noch eine Art unentdeckte Diamantenmine“, sagte Schwarzenegger am Montag. Dass Medwedew vor den Toren Moskaus die Innovationsschmiede Skolkowo nach dem US-Vorbild Silicon Valley errichten wolle, mache aus dem Präsidenten einen “Visionär“. Skolkowo gilt als ehrgeiziges Lieblingsprojekt von Medwedew. Der Kremlchef hatte im Juni bei einer USA-Reise auch das Forschungsgebiet Silicon Valley im Bundesstaat Kalifornien besucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare