"Wer soll das bezahlen?"

Brüderle kritisiert Unions-Wahlprogramm

+
FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat das gemeinsame Wahlprogramm von CDU und CSU kritisiert.

Berlin - FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat das gemeinsame Wahlprogramm von CDU und CSU kritisiert. In dem Papier seien zu viele Ausgaben enthalten, bei denen er nicht sehe, wie sie finanziert werden sollten.

Das sagte Brüderle am Montag im Deutschlandfunk. FDP-Parteichef Philipp Rösler sagte dem Sender MDR info: „Angesichts des Programms von CDU und CSU wird deutlich, dass es die FDP als Korrektiv braucht.“ Bereits am Wochenende hatte er das Programm des Koalitionspartners als nicht bezahlbar kritisiert. Die Union kündigt darin unter anderem finanzielle Verbesserungen für Familien und Initiativen im Kampf gegen Altersarmut an.

Das Wahlprogramm der Union im Überblick

Das Wahlprogramm der Union im Überblick

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare