Cain erhält Schutz von Secret-Service-Agenten

+
Herman Cain wird vom Secret Service beschützt

Washington - Als erster republikanischer Präsidentschaftsbewerber überhaupt wird Herman Cain unter den Schutz des Secret Service gestellt. Der Politiker wird konkret bedroht.

Heimatschutzministerin Janet Napolitano und Kongressführer hätten am Donnerstag einem entsprechenden Antrag Cains zugestimmt, teilte der Sprecher des Secret Service, Ed Donovan, mit.

Das sind Republikaner und Demokraten

Das sind Republikaner und Demokraten

Dem Antrag seien Todesdrohungen gegen Cain vorausgegangen, erklärte ein Behördenvertreter. Der frühere Geschäftsmann ist zuletzt angesichts Vorwürfen sexueller Belästigung in den Umfragen zurückgefallen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare