1. Werra-Rundschau
  2. Politik

Stiko empfiehlt Corona-Impfung für Fünf- bis Elfjährige

Erstellt:

Von: Tobias Utz

Kommentare

Die Ständige Impfkommission hat ihre Corona-Impfempfehlung angepasst. Auch für Fünf- bis Elfjährige wird eine Impfung nun empfohlen.

Berlin – Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt nun auch gesunden Kindern zwischen fünf und elf Jahren eine Corona-Impfung. Sie sollen zunächst aber nur eine mRNA-Impfstoffdosis bekommen, hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag (24. Mai) zur Aktualisierung der Impfempfehlung.

Bislang hatte das Gremium in dieser Altersgruppe nur zu einer Corona-Impfung geraten, wenn Kinder Vorerkrankungen oder Menschen mit hohem Corona-Risiko im Umfeld hatten. Nach ärztlicher Aufklärung konnte aber bereits jedes Kind in dieser Altersgruppe geimpft werden.

Corona-Impfung für Kinder: Stiko rechnet mit neuer Covid-Welle im Herbst und Winter

Vorzugsweise sollen die Fünf- bis Elfjährigen ohne Vorerkrankungen demnach mit dem Impfstoff Corminaty von Biontech/Pfizer geimpft werden. Der Einsatz des Moderna-Impfstoffs Spikevax sei für sechs- bis elfjährige Kinder laut Zulassung ebenfalls möglich. Die Stiko begründet ihre Impfempfehlung mit einem erwarteten neuen Anstieg von Sars-CoV-2 im kommenden Herbst und Winter. Deshalb werde die Empfehlung „vorsorglich ausgesprochen“. Die zunächst einmalige Impfung zielt demnach darauf ab, eine möglichst gute Basisimmunität aufzubauen.

Die Stiko hat ihre Impfempfehlung für Kinder angepasst.
Die Stiko hat ihre Impfempfehlung für Kinder angepasst. © Jorge Gil/dpa

Sollte es zukünftig notwendig sein, den Impfschutz der Kinder zu optimieren, könne dies dann mit einem längeren Impfabstand zwischen der ersten und zweiten Covid-19-Impfung rasch erfolgen. Kinder mit Vorerkrankungen sollen weiterhin eine Grundimmunisierung mit zwei Impfungen sowie eine Auffrischungsimpfung erhalten. Auch gesunde Kinder, in deren Umfeld sich Menschen mit hohem Risiko für einen schweren Corona-Verlauf befinden und die durch eine Impfung selbst nicht sicher geschützt werden können, sollen eine Grundimmunisierung mit zwei Impfstoffdosen bekommen.

Corona-Impfung: Stiko aktualisiert Impfempfehlung für Kinder

Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC berichtete Anfang des Jahres, dass Kinder zwischen fünf und elf Jahren kaum schwere Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung hatten. Das zeigte eine Auswertung von 8,7 Millionen Impfungen mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff.

Insbesondere älteren Menschen empfiehlt die Stiko eine zweite Booster-Impfung, um den Schutz vor einer Corona-Infektion aufrechtzuerhalten. (tu/dpa)

Auch interessant

Kommentare