Von der Leyen: Kein Krach mit Merkel

+
Kanzlerin Angela Merkel (links) und Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (beide CDU): Zwischen ihnen sollen laut Ministerin alle Probleme geklärt sein. 

Berlin - Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hegt nach den Querelen um die Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten nach eigenen Angaben keinen Groll gegen Kanzlerin Angela Merkel.

“Wir haben geklärt, was zu klären war, ich bin mit Angela Merkel im Reinen“, sagte die CDU-Politikerin der Wochenzeitung “Die Zeit“. Auf die Frage, ob sie sich jetzt stärker oder schwächer empfinde, antwortete sie: “Stärker!“ Nach dem Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler vor zwei Wochen hatte von der Leyen kurzfristig als aussichtsreichste Kandidatin für die Nachfolge gegolten. Tatsächlich soll sich CDU-Chefin Merkel aber schon frühzeitig für den niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff entschieden haben, ohne dass von der Leyen darüber informiert wurde.

Horst Köhler: Abschied von Schloss Bellevue

Horst Köhler: Abschied von Schloss Bellevue

Die Vorgänge hätten sie nicht an der Mitwirkung am Sparpaket gehindert, versicherte die Ministerin. “Ich kann doch schlecht sagen, sorry, ich bin nicht in Stimmung, über das Sparpaket zu verhandeln.“ Über das schwarz-gelbe Bundeskabinett sagte die CDU-Politikerin: “Es gibt mir Kraft, Teil eines Teams zu sein.“

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare