Schäuble appelliert an SPD: Rettet Griechenland

Berlin - Griechenland steht vor dem Staatsbankrott, doch die SPD stellt sich quer. Ohne deren Zustimmung für das Rettungspaket könnte es eng werden für die Griechen. Einen Fürsprecher haben sie: Wolfgang Schäuble

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat an die SPD appelliert, dem Gesetz zur Rettung Griechenlands vor dem Staatsbankrott zuzustimmen. “Die Märkte achten darauf, wie die Hilfe jeweils national vertreten wird. Da haben wir alle eine Verantwortung, auch die Opposition“, sagte er den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Donnerstag). Die SPD will dem Gesetz am Freitag im Bundestag nicht zustimmen - die Partei fordert begleitende Vereinbarungen, wie eine Steuer auf Finanzgeschäfte.

Das griechische Parlament will heute (Donnerstag) über das umstrittene Sparpaket in Höhe von 30 Milliarden Euro abstimmen. Es ist Voraussetzung für die Hilfen des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Euroländer in Höhe von 110 Milliarden Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare