1. Werra-Rundschau
  2. Politik

Ukraine-News: Das würde ein russischer Angriff auf Polen für die Nato bedeuten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ukrainische Soldaten gehen auf einer zerstörten Brücke in Irpin, am Stadtrand von Kiew.
Ukrainische Soldaten gehen auf einer zerstörten Brücke in Irpin, am Stadtrand von Kiew. Die Kämpfe im Ukraine-Krieg verlagern sich derweil auf das gesamte Land und könnten auch Nachbarländer bedrohen. © Felipe Dana/dpa

In der Ukraine tobt Krieg. Dass dieser sich weiter gen Westen ausbreitet, gilt momentan als unwahrscheinlich. Doch ein Angriff auf Polen hatte für die Nato weitreichende Folgen – auch Deutschland wäre betroffen.

Kiew/Warschau – Während Russlands Präsident Wladimir Putin die Angriffe in der Ukraine intensiviert, wächst im Westen die Angst vor einer möglichen Ausbreitung des Krieges. Dass die Gefahr real ist, zeigte ein Raketenbeschuss nahe der Stadt Lwiw im westlichen Teil der Ukraine unweit der polnischen Grenze. Sollte es zu einem „versehentlichen“ Angriff der russischen Streitkräfte auf Polen kommen, wären die Folgen gravierend: Polen ist Mitglied in der Nato und der EU. Ein Beschuss von Polen oder gar eine russische Invasion würde also einen Angriff auf das Bündnisgebiet der Nato bedeuten. Dadurch würde ein Bündnisfall ausgelöst werden.

Welche Auswirkungen der Nato-Bündnisfall für den Ukraine-Krieg bedeuten würde und welche Folgen das für Deutschland hätte, lesen Sie bei kreiszeitung.de*.

Während in der Ukraine weiter Kämpfe toben, hat die Nato am Montag in Norwegen ein lang geplantes Militärmanöver gestartet. Der Übung „Cold Response“ gehören nach offiziellen Angaben etwa 30.000 Soldaten, 200 Flugzeuge und 50 Schiffe aus 27 Nationen an. Nach offiziellen Angaben steht das Manöver nicht im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg, allerdings sendet das Militärbündnis in der angespannten Lage damit ein deutliches Zeichen nach Russland. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare