1. Werra-Rundschau
  2. Politik

Harris bestätigt gewagten Biden-Plan – mit 81 Jahren nochmal gegen Trump?

Erstellt:

Von: Markus Hofstetter

Kommentare

US-Präsident Biden will für eine zweite Amtszeit kandieren. Damit könnte es zu einem erneuten Duell mit Donald Trump kommen.

Washington, D.C. – Schon jetzt hält US-Präsident Joe Biden einen Rekord. Als er am 20. Januar 2021 seine Amtszeit antrat, war er 78 Jahre und 61 Tage alt. Keiner seiner Vorgänger war älter. Nun könnte er seinen eigenen Rekord brechen. In der Vergangenheit gab es nur Andeutungen, dass er für eine zweite Amtszeit kandidieren könnte. Doch dieses Vorhaben wird offenbar zur Gewissheit.

USA: Joe Biden beabsichtigt Kandidatur für zweite Amtszeit – Harris will mit ihm kandidieren

In einem Interview mit dem US-Sender CBS am Sonntag (10. Juli) sagte Vize-Präsidentin Kamala Harris, dass Biden wieder antreten wird. „Er hat die Absicht zu kandidieren, und wenn er das tut, beabsichtige ich, mit ihm zu kandidieren“, so Harris. Man habe bisher gute Arbeit geleistet, doch es gebe noch mehr Arbeit zu verrichten. Bei der Wahl, die planmäßig im November 2024 stattfindet, wäre Biden dann 81 Jahre alt.

US-Präsident Joe Biden
Vizepräsidentin Kamala Harris kündigte in einem Interview an, dass der amtierende US-Präsident, und sie mit ihm, für eine zweite Amtszeit kandidieren wird. (Archivfoto) ©  Media Punch/Imago

Wenn Biden tatsächlich noch einmal antreten wird, muss er noch viel Überzeugungsarbeit bei den Wählern leisten. Denn in Umfragen zeigen sich weniger als 40 Prozent mit der Leistung des US-Präsidenten zufrieden. Sogar sein republikanischer Vorgänger Donald Trump hatte zu diesem Zeitpunkt in der Präsidentschaft bessere Werte.

Joe Biden beabsichtigt Kandidatur für zweite Amtszeit: Neuauflage des Duells mit Trump könnte anstehen

Damit könnte es zu einer Neuauflage des letzten Wahlkampfes kommen. Trump hatte bei der Wahl im November 2020 gegen Biden verloren, seine Niederlage aber nie akzeptiert. Der 76-Jährige hat zwar seine Kandidatur bisher noch nicht offiziell erklärt, er deutet aber immer wieder, es noch einmal zu versuchen.

So kündigte er bei einem Wahlkampfauftritt in Anchorage im US-Bundesstaat Alaska am Samstagabend (9. Juli) an: „Wir werden unser prächtiges Weißes Haus zurückerobern.“ Dabei wiederholte er auch seine widerlegte Behauptung, dass er bei der Wahl 2020 durch Betrug um seinen Sieg gebracht worden sei. Trump wäre im November 2024 78 Jahre alt. (mh)

Auch interessant

Kommentare