Westerwelle lehnt Ampel in NRW strikt ab

+
Guido Westerwelle lehnt eine Ampel-Koalition mit SPD und Grünen in Nordrhein-Westfalen strikt ab

Berlin - Der FDP-Bundesvorsitzende Guido Westerwelle lehnt eine Ampel-Koalition mit SPD und Grünen in Nordrhein-Westfalen strikt ab, weil er kein "Steigbügelhalter" sein will.

“Wir sehen keine ausreichende Schnittmenge mit zwei Parteien, die mit uns Alibi-Gespräche führen, aber gleichzeitig mit der Linkspartei eine Regierung vorbereiten“, sagte der Außenminister am Dienstagabend in der ZDF-Sendung “Was nun, Herr Westerwelle?“. “Wir sind doch nicht die Steigbügelhalter für Sozialisten und Kommunisten.“

Westerwelle bekräftigte ebenso wie zuvor der FDP-Landesverband, dass seine Partei nach der Landtagswahl grundsätzlich zu Gesprächen mit SPD und Grünen bereit sei. Zur Bedingung macht die FDP jedoch eine klare Absage von Rot-Grün an eine Koalition mit der Linkspartei. Die FDP regierte in Düsseldorf bislang zusammen mit der CDU. Die schwarz-gelbe Koalition wurde am Sonntag jedoch abgewählt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare