1. Werra-Rundschau
  2. Sport
  3. BG Göttingen

BG-Abschied im Monro’s Park: 410 Euro fürs Trikot von Harald Frey, 2170 Euro für die „Tafel“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

BG-Kapitän Akeem Vargas (stehend) bei der Trikotversteigerung
BG-Kapitän Akeem Vargas (stehend) bei der Trikotversteigerung © Hubert Jelinek/gsd

Eine alte Tradition ist nach zwei Jahren Zwangspause endlich mal wieder aufgelebt: Nachdem es mit der Geschäftsstelle und mit den Sponsoren ein Abschiedstreffen gab, kamen am Mittwoch auch die Fans nach zwei Pandemie-Spielzeiten wieder zu ihrem Recht.

Im „Monro’s Park“ wurden die Veilchen-Spieler verabschiedet, bevor die Amerikaner am Donnerstag in ihre Heimat zurückfliegen.

Wer von ihnen eventuell zurückkommt, ist derzeit offen. Wiedersehen wird man auf alle Fälle Kapitän Akeem Vargas, Harper Kamp, Mathis Mönninghoff und Marios Giotis, die noch Verträge haben – und auch Trainer Roel Moors, der sein Arbeitspapier gerade verlängerte. Bis auf Kamar Baldwin und Jake Toolson, die nach ihren Verletzungen schon seit einiger Zeit wieder zuhause sind, waren gestern alle bis auf Nate Grimes dabei. Im Mittelpunkt stand die Trikotversteigerung zugunsten der „Göttinger Tafel“. Den höchsten Preis erzielte das Trikot von Harald Frey mit 410 Euro. Insgesamt kamen 2170 Euro zusammen. Kamar Baldwins Dress ging für 300 Euro weg, Center Philipp Hartwich ersteigerte das Shirt von Nick Boakye für 80 Euro. Nach der Trikot-Versteigerung gab es noch jede Menge Autogramme für die rund 150 Fans und Beifall für Coach Moors’ Vertragsverlängerung. (haz/gsd-nh)

Auch interessant

Kommentare