2. Basketball-Bundesliga: Gadley verlässt Leipzig

Neuer zu teuer: BG ohne Verstärkung

Göttingen. „Wir sind nicht wohlhabend genug!“ So kommentierte Johan Roijakkers gestern die Tatsache, dass die BG Göttingen nun doch keinen weiteren Neuzugang für den Rest der Saison in der 2. Basketball-Bundesliga holt.

Der Coach des Tabellenzweiten hatte hatte nach eigenem Bekunden mindestens einen deutschen Spieler an der Angel. Doch für den oder die Kandidaten stand nur ein fixes Budget zur Verfügung, das nach oben keinen Verhandlungsspielraum ließ. Das war dem/n Betreffenden offenkundig zu wenig. So kam der Deal um eine eventuelle Verstärkung letztlich nicht zustande, so dass jetzt mit dem vorhandenen Team weitergespielt werden muss.

Zunächst heute Abend (19 Uhr) bei den Uni-Riesen Leipzig, die aktuell kurz vor dem gestrigen Transferschluss (12 Uhr Mittags) ihren stämmigen US-Center Chris Gadley verloren. Er wechselt zu den Baskets Düsseldorf. „Das bringt unseren Game-plan ein bisschen durcheinander, ist aber auch egal“, meinte Roijakkers gestern dazu.

Unterstützt werden die BGer heute von 40 Sponsoren und BusinessClub-Mitgliedern, die das Spiel mit einem Kurztrip samt Übernachtung in Leipzig verbinden. (haz/gsd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare