Basketball-Bundesliga Männer

Riesen-Wirbel: Muss BG fürs Bayern-Heimspiel nach Hannover? 

+
Aufregung um das heimspiel der Veilchen gegen den FC Bayern. Wird möglicherweise in Hannover gespielt?

Göttingen. Riesen-Wirbel um den Heimspiel-Termin der BG Göttingen gegen Bayern München! Stand Mittwoch gibt es für das Spiel gegen den Meister keine Halle.

Die Partie war für den 22. Januar (Dienstag) in der S-Arena vorgesehen. „Am Dienstag haben wir aber von der GöSF eine Absage für diesen Termin erhalten“, berichtet BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen.

Das Problem für diesen Wochentagstermin ist der Schulsport des gegenüberliegenden Otto-Hahn-Gymnasiums. „Wir haben die Pflicht, Schulsport durchzuführen. Da gibt es 1500 Schüler“, sagt GöSF-Chef Alexander Frey. „Wir haben der BG mehr als zehn andere Termine vorgeschlagen. Wir können nicht alles machen, es gibt auch andere Menschen“, bezieht er sich auf „Nicht-Basketballer“. „Die Liga ist zu unflexibel. Wir haben in Göttingen leider keine Halle nur für Sportveranstaltungen.“ Angeboten hat die GöSF für das Spiel unter anderem den 19. Januar – unrealistisch, da München am 17.1. in Moskau spielt und am 20.1. das Pokal-Halbfinale angesetzt ist.

Meinertshagen sagt, dass es derzeit keinen anderen Termin für das Bayern-Spiel gebe. Das liegt auch daran, dass Bayern neben 34 Bundesliga-Spielen auch noch 30 Spiele in der Euroleague zu bestreiten hat – der Terminplan also voll ist.

Da die Lokhalle mit dem „Feuerwerk der Turnkunst“ belegt ist, hat die BG unterdessen Hallen-Verfügbarkeiten in Kassel und Braunschweig angefragt. Antwort: Negativ. Gespielt werden könnte allein in der Swiss-Life-Hall in Hannover. Meinertshagen: „Das wäre für unsere Dauerkarteninhaber katastrophal.“ Inzwischen befasst sich auch die BBL mit dem Problem. Meinertshagen: „Sie will nochmal mit der GöSF sprechen.“ BBL-Sportchef Jens Staudenmayer: „Wir suchen den Kontakt mit der GöSF.“ Mehr möchte er zurzeit nicht sagen. In der ersten fünfjährigen Bundesliga-Zeit spielte die BG wegen Hallenproblemen bereits in Braunschweig und Kassel. (haz/gsd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare