1. Werra-Rundschau
  2. Sport
  3. BG Göttingen

Vorbereitungs-Start: BG-Neue beim Medizincheck

Erstellt:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

Hoch das Bein! Neuzugang Mark Smith mit Physical Performance Coach Moritz Wilk im an die Trainingshalle angrenzenden Athleticum.
Hoch das Bein! Neuzugang Mark Smith mit Physical Performance Coach Moritz Wilk im an die Trainingshalle angrenzenden Athleticum. © Hubert Jelinek/gsd

„The boys are back in town“ – bei der BG Göttingen beginnt in diesen Tagen die Vorbereitung auf die am 2. Oktober mit dem Heimspiel gegen die Niners Chemnitz startende Saison in der Basketball-Bundesliga.

Göttingen – Die vier „alten“ Spieler sind zurück in der Stadt, drei neue Deutsche sind ebenso da wie die fünf neuen US-Boys.

Seit einer Woche wieder in Göttingen ist auch Trainer Roel Moors. Im Juli war er fünf Tage bei der „Summer-League“ in Las Vegas, rekrutierte neue Spieler. „Es war viel netzwerken mit den Spieleragenten, das war mit den Meetings anstrengend“, berichtet der Veilchen-Coach. Persönlich getroffen hat er sich in Las Vegas mit Neuzugang Taze Moore.

Die Neuformation des BG-Teams sei „nicht so leicht“ gewesen, sagt Moors. „Mit wenig Geld ein Team zu bauen, ist schwierig.“ Zumal mit den neuen Akteuren auch die Spiel-Philosophie und die Charaktere passen müssten. Moors: „Das war sehr viel Arbeit. Die Puzzle-Teile müssen zusammenpassen. Bis jetzt bin ich zufrieden, man muss aber abwarten.“

Die Spiel-Idee werde nächste Saison eine andere sein. „Weniger traditionell, mehr Flexibilität. Wir haben Spieler mit vielen Möglichkeiten, die auf mehreren Positionen spielen können.“ Man sei da wohl nicht so auf die klassischen Basketball-Positionen festgelegt.

Richtig ‘was um die Ohren hatte in den ersten Tagen mit den Neuen Teammanager André Kraft. Nachdem Sandy Tirakitti und BG-FSJler Leon von Hagen die fünf Amerikaner und den zurückgekehrten Norweger Harald Frey, der noch einen Vertrag hatte, vom Flughafen in Frankfurt abgeholt hatten, begannen in Göttingen die Behördengänge: Aufenthalts-Genehmigungen, Arbeits-Visa bei der Ausländerbehörde, die Spieler auf die Wohnungen und die Dienst-Toyotas verteilen. Mittwoch und Donnerstag sind weitere Medizin-Checks, zudem lockeres „Antraben“ in der Halle. Kraft: „Die Jungs ziehen gut mit.“ Damit es noch besser wird, gibt es noch ein Team-Essen mit dem BG-Office im USA-affinen Timberjacks.

.  Immer noch offen ist, wo das Qualifikationsturnier im EuropeCup ausgetragen wird. Das erste Spiel (Viertelfinale) bestreitet die BG gegen BC Trepca (Kosovo) am 27. September. Bei einem Sieg geht’s am 28. weiter gegen Sporting Lissabon (Halbfinale). Bei einem weiteren Sieg wäre das Quali-Finale am 30. September.  (Helmut Anschütz/gsd)

Von wegen entspannend! Neuzugang Geno Crandall mit BG-Physio-Chef Uwe Klaßen bei Dehnübungen auf der Massageliege.
Von wegen entspannend! Neuzugang Geno Crandall mit BG-Physio-Chef Uwe Klaßen bei Dehnübungen auf der Massageliege. © Hubert Jelinek/gsd

Auch interessant

Kommentare