1. Werra-Rundschau
  2. Sport
  3. Fußball

40 Millionen für Lewandowski-Transfer? Barcelona will FC Bayern offenbar mit Angebot unter Druck setzen

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Der FC Bayern kämpft um den Verbleib von Robert Lewandowski. Der FC Barcelona will mit einem erhöhten Angebot über 40 Millionen Euro einen Transfer forcieren.

München/Barcelona – Die Bundesliga-Saison neigt sich allmählich dem Ende zu. Beim FC Bayern ist in Sachen Titel-Entscheidung bereits die Luft raus. Die Deutsche Meisterschaft ist längst eingetütet, im DFB-Pokal und der Champions League war schon früh Schluss.

Eine Entscheidung steht allerdings noch aus und wird regelrecht herbeigesehnt: Was passiert in Zukunft mit Robert Lewandowski? Verlängert der Pole endlich seinen Vertrag oder verlässt er die Bayern – und wenn ja, wann? Schon kommenden Sommer für eine Ablöse oder erst wenn der Vertrag 2023 ausläuft? Diese Fragen stellt sich auch der FC Barcelona, der im Werben um Lewandowski offenbar nichts unversucht lässt.

Robert Lewandowski
Geboren: 21. August 1988 (Alter: 33 Jahre), Warschau, Polen
Mittelstürmer
Vertrag beim FC Bayern München bis: 30. Juni 2023
Marktwert: 50 Millionen Euro

Robert Lewandowski: Barcelona will FC Bayern offenbar mit 40-Millionen-Angebot unter Druck setzen

Barcelona bietet 30 Millionen Euro Ablöse für Robert Lewandowski, hieß es zuletzt laut übereinstimmenden Medienberichten. Jetzt setzen die Katalanen offenbar noch einen drauf und wollen 40 Millionen auf den Tisch legen, wie der spanische Transfer-Insider Javi Miguel von der spanischen Sportzeitung As berichtet. Mit dem erhöhten Angebot wolle Barca den FC Bayern München unter Druck setzen und zum Handeln zwingen.

Die Spanier, die am Wochenende die Champions-League-Qualifikation unter Dach und Fach gebracht haben, setzen auf ein Einlenken der Münchner Bosse. Schließlich habe Lewandowski dem FC Bayern unmissverständlich klargemacht, dass er seinen Vertrag nicht verlängern will und für den Sommer die Freigabe für einen Wechsel bekommt.

Robert Lewandowski: FC Bayern blockt Kontakt mit Barcelona rigoros ab

Doch daran denken die Entscheidungsträger beim FC Bayern erst gar nicht. Alle Versuche des FC Barcelona mit den Münchnern in Verhandlungen wegen Lewandowski zu treten, wurden demnach abgeblockt. Die Botschaft: „Robert Lewandowski ist nicht zu verkaufen.“ Deshalb sei Barca nun eher pessimistisch, was einen Transfer des Polen angeht und schaue sich nach Alternativen um.

Der FC Barcelona will offenbar sein Angebot für Robert Lewandowski an den FC Bayern erhöhen.
Der FC Barcelona will offenbar sein Angebot für Robert Lewandowski an den FC Bayern erhöhen. © Jürgen Kessler/Imago

Der FC Bayern befindet sich derzeit in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung mit Lewandowski. Aktuell laufen die Verhandlungen mit Lewy-Berater Pini Zahavi. „Ich habe schon nachgefragt, ob es ein gutes Gespräch war. Das war es wohl“, sagte FCB-Trainer Julian Nagelsmann vergangenen Freitag auf der Spieltags-Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. „Man weiß ja, dass Pini jemand ist, der gerne und tough verhandelt. Da braucht man Geduld.“ Die Geduld hat sich bereits bei Thomas Müller augezahlt, der seinen Vertrag verlängert hat und auch Torhüter Sven Ulreich bleibt dem FC Bayern erhalten. (ck)

Auch interessant

Kommentare