1. Werra-Rundschau
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern nur Remis gegen Gladbach: Gäste-Keeper Sommer lässt die FCB-Offensive lange verzweifeln

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Gladbachs Keeper Yann Sommer war beim 1:1 in München der Mann des Spiels.
Gladbachs Keeper Yann Sommer war beim 1:1 in München der Mann des Spiels. © Gerhard Schultheiß/imago

Der FC Bayern traf im Topspiel auf Borussia Mönchengladbach. Der überragende Gäste-Keeper Yann Sommer hielt dabei ein 1:1-Remis fest, Leroy Sané erlöste die Bayern spät. Der Ticker zum Nachlesen.

ABPFIFF: Das war‘s! Der FC Bayern und Borussia Mönchengladbach trennen sich nach intensiven 90 Minuten mit 1:1. Die Gladbacher haben den Punktgewinn vor allem Yann Sommer zu verdanken, der Torhüter hielt lange die Führung fest, ehe Leroy Sané nach 82 Minuten den ersten Bayern-Treffer erzielte. Mit dem Remis verlieren die Bayern erstmals in dieser Saison Punkte, dennoch übernehmen sie die Tabellenführung. Hier finden Sie die Stimmen sowie die Einzelkritik zum Unentschieden.

FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 1:1 (0:1)

Aufstellung FC Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernández, Davies - Kimmich, Sabitzer (67. Musiala) - Coman, Müller, Sané (85. de Ligt)- Mané (67. Gnabry)
Aufstellung Gladbach: Sommer - Scally, Itakura, Elvedi, Netz - Koné (85. Jantschke), Kramer - Hofmann (85. Herrmann), Neuhaus (77. Friedrich), Plea (52. Wolf) - Thuram
Tore: 0:1 Thuram (43.) 1:1 Sané (82.)

90. Minute + 5: Pavard und Kramer kriegen sich in die Haare, beide Streithähne sehen die Gelbe Karte.

90. Minute + 4: Musiala probiert es nach einem Eckball, doch der Teenager trifft nur das Fangnetz hinter Sommers Kasten.

90. Minute + 2: Matthijs de Ligt kommt aus zentraler Position zum Abschluss und trifft das Spielgerät satt, doch wieder ist Sommer auf dem Posten. Vier Minuten noch ...

90. Minute: In der letzten Minute kommt die Borussia noch einmal. Torschütze Thuram prüft Neuer, der absolut keine Schwierigkeiten mit dem Versuch hat. Sechs Minuten gibt es nun noch obendrauf.

88. Minute: Davies fasst sich ein Herz und zieht aus fünfzehn Metern ab, doch Sommer lässt sich durch den Ausgleich nicht beirren und hält vorerst den Punkt fest.

85. Minute: Unter dem Applaus der Fans verlässt Leroy Sané das Feld, Matthijs de Ligt darf sich fünf Minuten lang beweisen.

Leroy Sané erlöst den FC Bayern: Der Nationalspieler erzielt den späten Ausgleich

83. Minute: TOOOR! Sané bricht den Bann und lässt die Allianz Arena jubeln. Der Treffer zählt diesmal, die Bayern gleichen aus. Davies hatte Musiala im Strafraum bedient, der mit aller Ruhe die Kugel für Sané ins Zentrum spielt. Der Nationalspieler drückt den Ball ins Netz, und das unhaltbar für Sommer.

81. Minute: Nach einem harten Zweikampf zwischen Koné und Sané gibt es keinen Freistoß. Der Bayern-Profi beschwert sich vehement bei Schlager, der ihn mit Gelb verwarnt. Auch Nagelsmann wird lauter und kassiert die Gelbe Karte.

78. Minute: Kimmich bringt die nächste Ecke sehr kurz, die Flanke klatscht auf den kurzen Pfosten! Doch die Borussia kann - dank Sommer - auch diese Situation bereinigen.

77. Minute: Und die nächste Torchance. Diesmal packt Pavard den Hammer aus und zielt exakt in den Knick. Doch Sommer kratzt auch den strammen Schuss des Franzosen raus - heute scheint der Torhüter nicht zu überwinden zu sein.

73. Minute: Fast kommt Gladbach nach einem Konter vor das Tor, doch diesmal passt die Bayern-Innenverteidigung besser auf. Kurz darauf liegt Borussia-Profi Koné auf dem Boden, der Franzose hat einen Krampf.

70. Minute: Die Bayern machen nicht viel aus ihren Eckbällen. Ein weiterer Versuch durch Kimmich landet bei Sané, der keine Anspielstation findet. Der eingewechselte Musiala dribbelt sich kurz darauf im Strafraum bis an die Grundlinie, doch Sommer packt bei seiner flachen Hereingabe zu.

68. Minute: Nagelsmann wechselt erstmals: Gnabry und Musiala kommen nun für Sabitzer und Mané ins Spiel.

67. Minute: Der Ex-1860-Spieler Florian Neuhaus versucht es aus der Distanz, doch fliegt Schuss an Neuers Tor vorbei.

65. Minute: Pavard findet Sané mit einem sehenswerten Steilpass, der Nationalspieler nimmt Speed auf und hat nur noch Sommer vor sich. Doch der Keeper lässt die Bayern-Offensive verzweifeln und klärt zur Ecke!

Sommer pariert zweimal glänzend gegen Mané: FCB-Offensive verzweifelt am Borussia-Keeper

62. Minute: Was ist das denn? Sadio Mané kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Sommer pariert sensationell im Eins-gegen-eins. Auch beim Nachschuss des Senegalesen wehrt der Schweizer mit dem Fuß ab. Eine Wahnsinns-Tat des Borussen-Torhüters.

60. Minute: Erstmals melden sich die Gäste nach Wiederanpfiff. Nach einer Ecke prüft Itakura Manuel Neuer, der Nationalkeeper hat jedoch keine Probleme mit dem Kopfball des Japaners.

58. Minute: Es geht weiterhin nur in eine Richtung. Die Bayern laufen an, die Gladbacher versammeln sich jedoch gut vor dem eigenen Strafraum und bieten den Hausherren aktuell keine Lücke.

54. Minute: Die Bayern kombinieren sich in den Strafraum, doch immer haben die Gladbacher ein Bein dazwischen. Itakura klärt zum nächsten Eckball, doch die Bayern können wiederholt keinen Profit aus einem Standard schlagen.

52. Minute: Gladbachs Plea muss den Platz angeschlagen verlassen, für ihn kommt Hannes Wolf.

50. Minute: Matthijs de Ligt, Serge Gnabry und Jamal Musiala machen sich warm, Nagelsmann könnte bald den ersten frischen Akteur bringen.

Pyro-Aktion im Heimblock: Bayern-Fans sorgen für die nächste Unterbrechung

48. Minute: Müller kommt nach einer starken Coman-Flanke von rechts im Zweikampf mit Borussia-Keeper Sommer zum Kopfball, doch der geht vorbei. Es geht mit einem Abstoß für die Gäste weiter.

47. Minute: Nun ist die Partie erneut unterbrochen, die Bayern-Fans brennen im wahrsten Sinne ein Feuerwerk ab. Über die gesamte Kurve wird Pyrotechnik gezündet, wohl ein Teil der Feierlichkeiten des fünfzigjährigen Jubiläums der Südkurve München. Kurz danach geht es weiter.

46. Minute: Beide Teams gehen ohne personelle Veränderungen in den zweiten Durchgang.

Borussia Mänchengladbach führt zur Halbzeit: Zwei FCB-Treffer aberkannt

HALBZEIT: Der FC Bayern machte in der ersten Halbzeit das Spiel und kam durch Upamecano und Sané zu guten Gelegenheiten, Sadio Mané traf zweimal, wurde allerdings beide Male zurückgepfiffen. Kurz vor der Pause stach die Borussia eiskalt durch Marcus Thuram zu, der einen Fehler von Upamecano nutzte.

45. Minute: Die Bayern spielen weiter nach vorne, drei Minuten gibt es in Hälfte eins obendrauf.

Borussia kommt aus dem Nichts zum 1:0: Thuram nutzt Upamecano-Fehler

43. Minute: Das kann doch nicht wahr sein. Auf einmal führt die Borussia! Upamecano trifft den Ball nicht und verliert das Laufduell gegen Marcus Thuram, der sich in der Folge durchtankt und auch vor Neuer die Nerven behält. Der Aktion ging ein Befreiungsschlag von Kramer voraus.

39. Minute: Was ist denn hier los? Nun bekommt Mané den Ball im Strafraum zugesteckt und trifft zum vermeintlichen 1:0 - doch wieder haben die Schiedsrichter etwas dagegen. Und das zurecht, denn der Senegalese steht beim Zuspiel einen Schritt in der verbotenen Zone, er nimmt es mit einem Lächeln. Kurz davor hatte Gladbachs Plea die erste gelbe Karte der Begegnung gesehen.

Zwei Mané-Treffer zurückgenommen: VAR kassiert FCB-Führung ein

36. Minute: Schiedsrichter Daniel Schlager nimmt den Treffer nach Prüfung durch den Videobeweis zurück! Sané stand wohl im Abseits - und auch im Sichtfeld von Borussia-Keeper Sommer.

34. Minute: Sané spielt im Strafraum Müller an, der den Ball sehenswert vor den Kasten flankt. Dort wartet Sadio Mané, der seinen nächsten Treffer erzielt! Der Treffer wird jedoch überprüft...

32. Minute: Wow! Der auffällige Sané tankt sich wieder durch und zieht wenige Meter vor Sommer frei ab. Doch er hat die Rechnung ohne Itakura gemacht. Der Japaner klärt sehenswert im Liegen und verhindert den Führungstreffer der Gastgeber. Das war wohl die beste Chance des Spiels.

29. Minute: Die nächste Ecke für den FCB: Sommer kann den Ball aus der Gefahrenzone fausten, doch die Bayern sind wieder am Ball. Coman nimmt Sané mit, der nach einem starken Doppelpass mit Müller durch die Mitte einfach abzieht. Sein Geschoss geht nur knapp über den Querbalken, gute Aktion des deutschen Nationalspielers.

25. Minute: Pavard foult Neuhaus und die Gladbacher wollen den anschließenden Freistoß schnell ausführen, doch Kimmich stellt sich in den Weg. Schiri Schlager ermahnt den Nationalspieler mündlich und belässt es auch dabei.

22. Minute: Nach der Protestaktion legen die Bayern einen Gang zu. Erst verpasst Mané nach einer Kimmich-Ecke den Führungstreffer, kurz darauf ist es Coman, der sich nach einem starken Solo aus spitzem Winkel nicht selbst belohnt und den Ball über das Tor befördert.

Protestaktion sorgt für Unterbrechung: Zwei Personen besetzen Gladbacher Pfosten

18. Minute: Bei einer Ecke für den FC Bayern sorgt eine Protestaktion für eine kurze Unterbrechung: Zwei Personen versuchten offenbar, sich selbst an die Torpfosten des Gehäuses von Yann Sommer zu befestigen. „Stoppt den fossilen Wahnsinn“ stand dabei auf dem Shirt der protestierenden Personen, wie Sky-Kommentator Wolff Fuss bemerkte. Der Sicherheitsdienst führte die beiden kurze Zeit später ab.

15. Minute: Nach einer Viertelstunde lässt sich sagen, dass der FC Bayern das Geschehen kontrolliert, bis auf den Upamecano-Kopfball aus der zweiten Minute kreierte die Nagelsmann-Elf bislang aber keine wirklich gefährliche Torchance mehr.

12. Minute: Die Bayern spielen weiter nach vorne und kommen zum nächsten Abschluss. Müller legt für Kimmich ab, der Sommer mit einem Flachschuss prüft. Doch mit dem Versuch hat der Schweizer Nati-Keeper keinerlei Probleme.

9. Minute: Und die nächste Ecke für den FC Bayern. Sané will den Ball vor das Tor flanken, doch seine Hereingabe segelt an Freund und Feind vorbei.

7. Minute: Beide Trainer sehen weiterhin eine muntere Anfangsphase ihrer Teams. Die Bayern gehen die Gladbacher Defensive bereits früh an und holen sich so die Bälle.

5. Minute: Coman verliert den Ball auf der rechten Seite, doch Upamecano macht seinen Fehler wieder wett und grätscht Koné den Ball ab. Die Situation hätte sich durchaus zu einem gefährlichen Konter entwickeln können.

Erste Bayern-Chance nach zwei Minuten: Sommer hält stark gegen Upamecano

2. Minute: Und die Ecke bringt die erste Chance! Upamecano steigt nach einer Kimmich-Ecke hoch und bringt den Ball aufs Tor, doch Sommer ist auf der Hut und klärt zur nächsten Ecke, die jedoch nichts einbringt.

1. Minute: Angefeuert von den Fans lassen die Bayern den Ball zunächst kurz in den eigenen Reihen kreisen, ehe es sofort nach vorne geht. Mané macht sofort Dampf und holt im Zweikampf mit Itakura die erste Ecke raus.

Update, 18.30 Uhr: Der Ball rollt in der Allianz Arena!

Update, 18.28 Uhr: Die organsierten Fans des FC Bayern haben eine große Choregraphie vorbereitet - heute feiert die Südkurve ihr fünfzigjähriges Bestehen! Das sollte die Mannschaft zusätzliche Motivation geben.

50 Jahre Südkurve: Die Bayern-Fans beeindrucken mit einer aufwändigen Choreographie.
50 Jahre Südkurve: Die Bayern-Fans beeindrucken mit einer aufwändigen Choreographie. © Sven Hoppe/dpa

Update, 18.20 Uhr: Zehn Minuten noch bis zum Anpfiff des Topspiels. Holen die Bayern auch den vierten Sieg in Serie?

FC-Bayern-Coach Nagelsmann erklärt Musiala-Fehlen: Teenager mit „Problemen“ auf der Bank

Update, 18.08 Uhr: Jamal Musiala fehlt heute in der Aufstellung gegen Gladbach, sitzt allerdings auf der Bank. Gegenüber Sky kommentierte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann die Abwesenheit des Teenagers in der Startelf. Musiala habe „Probleme“, so der Coach, der nicht ins Detail ging. Er könne jedoch noch ins Spiel kommen, sollte man ihn brauchen.

Update, 17.46 Uhr: Heute geht es für den FC Bayern um die Tabellenführung, vor dem Topspiel steht Union Berlin auf Rang eins. Referee Daniel Schlager aus Hügelsheim wird die Partie leiten, in einer Dreiviertelstunde gibt der 32-Jährige die Partie frei.

Update, 17.28 Uhr: Eine Stunde noch bis zum Anpfiff, nun ist auch die Aufstellung da. Julian Nagelsmann vertraut folgender Elf:
Neuer - Pavard, Upamecano, Hernández, Davies - Kimmich, Sabitzer - Sané, Müller, Coman - Mané

Vir Topspiel gegen Gladbach: Union Berlin Tabellenführer, ziehen die Bayern vorbei?

Update vom 27. August, 17.06 Uhr: In einigen Minuten müsste die Startaufstellung von Julian Nagelsmann bekannt gegeben werden. Auf welche Akteure setzt der Chefcoach im Topspiel gegen die Borussia? Bis auf Leon Goretzka und Eric Maxim Choupo-Moting sind alle Mann an Bord.

Update vom 27. August, 16.47 Uhr: Noch etwas weniger als zwei Stunden bis zum Topspiel des vierten Spieltags in der Bundesliga, der FC Bayern empfängt Gladbach. Union Berlin, Bayern-Gegner in der kommenden Woche, führt aktuell mit 4:1 auf Schalke und ist somit der derzeitige Tabellenführer. Ab 18.30 Uhr können sowohl der FC Bayern als auch die Gladbacher theoretisch noch auf Platz eins springen.

Topspiel in der Allianz Arena: Der Tabellenführer empfängt den Tabellenzweiten

Erstmeldung vom 27. August:
München - Holt der FC Bayern den vierten Sieg im vierten Saisonspiel? Nach dem besten Saisonstart der Bundesliga-Historie mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 15:1 wartet mit Borussia Mönchengladbach ein harter Gegner. Der Tabellenzweite ist noch ohne Niederlage, sieben Punkte holten die Fohlen bislang. Ein furioses Schützenfest wie beim vergangenen Wochenende beim VfL Bochum (0:7) wird es für die Bayern also wohl nicht geben.

Am Samstagabend findet das 109. Spiel zwischen den beiden Traditionsvereinen statt. Seit der Saison 2011/12 traten die Bayern und die Gladbacher 22-mal gegeneinander, neunmal gab es jeweils einen Sieg, zudem gab es vier Remis. Damit ist die Borussia der Verein, der dem FC Bayern seitdem am meisten Punkte abringen konnte - sozusagen der Angstgegner. Beide Teams könnten ihre Serien fortführen. Der Rekordmeister ist seit acht Heimspielen ungeschlagen, die Gladbacher blieben wiederum in den letzten fünf Auswärtsspielen unbesiegt.

Nur zwei Ausfälle beim FC Bayern: Julian Nagelsmann kann aus dem Vollen schöpfen

Julian Nagelsmann zeigte sich vor der Partie zuversichtlich, der Bayern-Coach hat beinahe seinen gesamten Kader zur Verfügung. Lediglich Leon Goretzka und Eric Maxim Choupo-Moting fehlen, ansonsten kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen. „Mit Ausnahme der zwei haben wir morgen die vollen Möglichkeiten“, sagte der 35-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Dennoch ließ er sich nicht in seine Startaufstellung für den heutigen Abend blicken.

Bei den Gästen sieht es ähnlich aus, lediglich Stefan Lainer fehlt, zudem wackelte Ramy Bensebaini vor der Partie. Ansonsten kann Trainer Daniel Farke auf alle seine Akteure zurückgreifen. „Wir fahren mit Respekt nach München, aber ohne Angst und mit der Überzeugung, wettbewerbsfähig zu sein, wenn wir in allen Bereichen ein gutes Spiel machen“, meinte Farke. Ob sein Team den Erwartungen des Trainers gerecht wird, zeigt sich am Abend. (ajr)

Auch interessant

Kommentare