Testspiele und Trainingslager

Sommerfahrplan: SGE-Neuzugang trifft auf seinen Ex-Verein

+
Vom 26. Juli bis 4. August reist die Mannschaft ins zweite Trainingslager nach Österreich

Ende Juli wartet für Eintracht Frankfurt schon die Europa-League-Qualifikation. Doch es gibt noch weitere wichtige SGE-Termine.

Frankfurt - Europa-League-Halbfinale, Platz 7 in der Bundesliga und viele emotionale Höhepunkte sind die Bilanz der Saison 2018/19 von Eintracht Frankfurt. Bevor es für die Mannschaft in den mehr als verdienten Urlaub ging, wartete noch eine Reise ans andere Ende der Welt auf die Spieler. Am Dienstag, 21. Mai, starteten die Hessen eine Promo-Tour durch China, von der sie am Sonntag, 26. Mai, zurückkehrten. 

Eintracht Frankfurt: Trainingsauftakt am 1. Juli? Vorbereitung muss komplett umgeplant werden

Bis zum 30. Juni haben die Spieler jetzt frei. Eintracht-Trainer Adi Hütter hat die Mannschaft – wie ursprünglich geplant – am 1. Juli zum gemütlichen Aufgalopp einbestellt. Erste Medizinchecks werden absolviert. Am 3. Juli starten die Hessen dann mit dem ersten Training offiziell in die Vorbereitung. 

Die Zeit vom 1. Juli bis zum ersten Pflichtspiel könnte etwas zu knapp bemessen sein, dreieinhalb Wochen sind nicht die Welt. Andererseits brauchen die Spieler nach dieser langen Saison genügend Urlaub, um die Akkus aufzuladen und auch mental wieder zu Kräften zu kommen. Zumal die Nationalspieler noch bis 11. Juni mit ihren Länderteams unterwegs sind.

Denkbar wäre, dass dieFrankfurter die Qualifikationsrunden der Europa League wie RB Leipzig im vergangenen Jahr in ihre Vorbereitung integrieren. Die Eintracht könnte direkt aus dem Quartier im österreichischen Windischgarsten zum Rückspiel am 1. August fliegen. In Österreich wollen die Hessen planmäßig ihr zweites Trainingslager abhalten. 

Erstes Trainingslager in der Schweiz – Testspiele gegen Young Boys Bern und FC Luzern

Nach dem Trainingsauftakt am 3. Juli bricht die Mannschaft zu ihrem ersten Trainingslager auf. Dieses wird vom7. bis 13. Juli im schweizerischen Thun stattfinden. Dort gibt es für Adi Hütter ein erfreuliches Wiedersehen. Denn die Eintracht wird im Rahmen des "Uhren-Cups" zwei Testspiele gegen den FC Luzern und die Young Boys Bern, Hütters ehemaligen Verein, absolvieren. 

"Die Bedingungen vor Ort werden perfekt sein für eine optimale Vorbereitung auf die kommende Saison und ich freue mich natürlich ganz besonders auf unser Aufeinandertreffen mit meinem ehemaligen Klub aus Bern", sagte Hütter.

Zweites Trainingslager der SGE in Österreich – erste Qualifikationsrunde für die Europa League

Vom 26. Juli bis 4. August reist die Mannschaft ins zweite Trainingslager nach Österreich. Die Hessen gastieren nach der Vorbereitung in der Saison 2015/16 bereits das zweite Mal im Hotel Dilly in Windischgarsten. Im Zuge des Traininslagers ist ein Testspiel in Wels gegen den österreichischen Regionalligisten FC Wels geplant

Aber auch dieerste Qualifikationsrunde für die Europa League fällt in diese Zeit der Vorbereitung. Am Donnerstag. 25. Juli, findet das Hinspiel statt, am Donnerstag, 1. August, dann das Rückspiel. Läuft es optimal für die Frankfurter, würden sie ab dem 25. Juli sechs Wochen hintereinander die Qualifikationsrunden der Europa League ausspielen. Die weiteren Termine sind der 8. August (3. Quali-Runde Hinspiel), 15. August (3. Quali-Runde, Rückspiel), 22. August (Play-off-Runde, Hinspiel) und der 29. August (Play-off-Runde, Rückspiel). 

Die zweite Qualifikationsrunde könnte allerdings nicht nur Terminstress für die Mannschaft bedeuten sondern auch für den Arena-Chef. Denn nur drei Tage nach dem Konzert von US-Super-Star Pink könnte für die Eintracht das erste Heimspiel anstehen. „Blöd gelaufen“, sagt Stadion-Chef Patrick Meyer, der hofft, dass die Eintracht erst auswärts spielt und dementsprechend erst am 1. August zu Hause antreten muss. „Wenn nicht wird es eng, aber wir schaffen das“, sagt Meyer, „dann müssen wir innerhalb von 24 Stunden einen Rasenwechsel hinlegen.“

DFB-Pokal erste Runde und Bundesliga-Auftakt

Zwischen den Qualifikationsrunden für die Europa League findet zwischen dem9. und 12. August zusätzlich die erste Runde des DFB-Pokals statt, zwischen dem 16. und 18. August startet die Bundesliga in die neue Saison. 

Die Frankfurter erwartet also ein straffes Programm in diesem Sommer, sollten die Hessen die Gruppenphase der Europa League erreichen. Für die Vorbereitung stehen einige Termine noch nicht ganz genau fest. Das werden die Verantwortlichen der Eintracht in den nächsten Tagen entscheiden. 

Testspieltermine


Datum

Termin

Ort

15. Juni

Auslosung Erste Hauptrunde DFB-Pokal

Dortmund

19. Juni

Auslosung Zweite Qualifikationsrunde Europa League

Nyon

29. Juni

120-Jahr-Feier 

Frankfurt

1. Juli

Medizinchecks

Frankfurt

3. Juli 

Trainingsauftakt

Frankfurt

4. Juli

Testspiel bei der DJK Bad Homburg

Bad Homburg

7. Juli

Beginn Trainingslager Schweiz

Thun, Schweiz

10. Juli

Testspiel gegen Young Boys Bern 

Biel, Schweiz

12. Juli

Testspiel gegen FC Luzern 

Biel, Schweiz

13. Juli

Ende Trainingslager Schweiz

Thun, Schweiz

25. Juli

Qualifikation Europa League Hinspiel

noch unbekannt

26. Juli

Beginn Trainingslager Österreich

Windischgarsten, Österreich

28. Juli

Testspiel gegen FC Wels

Windischgarsten, Österreich

1. August

Qualifikation Europa League Rückspiel

noch unbekannt

4. August

Ende Trainingslager Österreich

Windischgarsten, Österreich

9.-11. August

Erste Hauptrunde DFB-Pokal

noch unbekannt

Von Melanie Bäder

Lesen Sie auch bei fr.de*

Die Vorbereitung von Eintracht Frankfurt für die neue Saison laufen Hochtouren: Diese Testspiele warten auf Eintracht Frankfurt 

Frankfurt zwischen Kaderplanung und Europa-Tour: Platz sieben und die Folgen:Wie der Klub die Ochsentour durch Europa und ihren Kader plant.

Eintracht Frankfurt findet Trost und geht früh auf Tour in Europa:  Eintracht Frankfurt rettet sich mit vereinten Kräften auf Platz sieben und freut sich über ein „geiles Jahr mit unglaublich vielen Highlights“.

Eintracht erlebt Debakel in München - Bobic stolz auf herausragendes Jahr:  Eintracht Frankfurt verliert das Endspiel in München zwar deutlich, geht aber dennoch nicht leer aus.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare