Spielplan

Eintracht Frankfurt: Alle Termine in Europa League und Bundesliga im Überblick

+
Freuen sich auf zwei Samstagsspiele: Goncalo Pacienia und Bas Dost.

Die Spiele der Fußball-Bundesliga sind bis in den Dezember hinein terminiert. Auch die zeitgenaue Ansetzung der Gruppenphase Europa League für Eintracht Frankfurt ist erfolgt.

Frankfurt am Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Spieltage 7 bis 13 der Bundesliga und 2. Bundesliga bis Anfang Dezember terminiert. Der Oktober beginnt in der 1. Liga mit drei Sonntagsspielen - eines davon absolviert Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen (Sonntag, 6.10., 18:00 Uhr).

Den achten Spieltag eröffnet die Eintracht mit dem zweiten Heimspiel in Folge gegen Bayer Leverkusen (Freitag/20:30 Uhr). Topspiel ist an diesem Wochenende die Begegnung zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach (Samstag/18:30 Uhr).

Viele Sonntagsspiele für die Eintracht wegen Europa League

Aufgrund der erfolgreichen Qualifikation der SGE für die Gruppenphase der Europa League tritt die Eintracht auch für den Rest der Hinrunde zumeist Sonntags an. Ende Oktober muss das Team von Trainer Adi Hütter nach Mönchengladbach, um dort am 27.10. gegen die Borussia anzutreten (18:00 Uhr).

Den FC Bayern München empfängt die Eintracht am Samstag um 15:30 Uhr am 02. November in Frankfurt. Ein Wochenende später geht es Sonntags weiter, dann gegen den SC Freiburg (10.11./18:00 Uhr). Und weil es gegen den Meister so schön war, spielt die Eintracht auch gegen den VfL Wolfsburg zur klassischen Anstoßzeit: Samstag 15:30 Uhr.

Die Perlentaucher vom Main: Wie Eintracht Frankfurt sein Transfergebaren erfolgreich verändert hat

In der Europa League wurden die Hessen in die Gruppe F gelost, zusammen mit dem Arsenal FC aus England, R. Standard de Liège aus Belgien und Vitória SC aus Portugal. Das Auswärtsspiel bei Vitória SC ist für Donnerstag, 3. Oktober, 21 Uhr (20 Uhr Ortszeit), angesetzt.

Die Spieltermine der Eintracht in der Europa League in der Übersicht

Donnerstag, 19. September, 18.55 Uhr

Eintracht Frankfurt - Arsenal FC

Donnerstag, 3. Oktober, 21 Uhr

Vitória SC - Eintracht Frankfurt

Donnerstag, 24. Oktober, 21 Uhr

Eintracht Frankfurt - R. Standard de Liège (H)

Donnerstag, 7. November, 18.55 Uhr

R. Standard de Liège - Eintracht Frankfurt

Donnerstag, 28. November, 21 Uhr

Arsenal FC - Eintracht Frankfurt

Donnerstag, 12. Dezember, 18.55 Uhr 

Eintracht Frankfurt - Vitória SC 

Rückblick Montagsspiele in der Bundesliga: Protest mit Tennisbällen

Wer sich über die Samstagsspiele freut, der kann sich dann direkt über ein Montagsspiel aufregen. Das Nachbarschaftsduell gegen den FSV Mainz 05* wird am 02. Dezember zum Wochenbeginn um 20:30 Uhr ausgetragen. 

Das letzte Montagsspiel der Eintracht, das erste reguläre in der Geschichte der Bundesliga, begleiteten die Frankfurter Fans in der heimischen WM-Arena mit zahlreichen Protestaktionen, bei denen tausende Tennisbälle auf den Platz geworfen und zahlreiche Banner hochgehalten wurden. Die Eintracht gewann das Spiel gegen RB Leipzig* mit 2:1.

Die Bundesliga-Termine der Eintracht im Überblick

7. Spieltag   

Sonntag, 6. Oktober / 18:00 Uhr

Eintracht Frankfurt 

Werder Bremen

8. Spieltag   

Freitag, 18. Oktober / 20:30 Uhr

Eintracht Frankfurt

Bayer Leverkusen

9. Spieltag   

Sonntag, 27. Oktober / 18:00 Uhr

Borussia Mönchengladbach

Eintracht Frankfurt

10. Spieltag   

Samstag, 2. November / 15:30 Uhr

Eintracht Frankfurt

Bayern München

11. Spieltag

Sonntag, 10. November / 18:00 Uhr

SC Freiburg

Eintracht Frankfurt

12. Spieltag

Samstag, 23. November / 15:30 Uhr

Eintracht Frankfurt

VfL Wolfsburg

13. Spieltag

Montag, 2. Dezember / 20:30 Uhr

1. FSV Mainz 05

Eintracht Frankfurt

Wie der Bundesliga-Spielplan entsteht

Freitag um 20:30 Uhr, Samstag 15:30 oder 18:00 Uhr, Sonntag 15:30 Uhr oder 18:00 Uhr, in ganz schlimmen Fällen sogar Montag 20:30 Uhr. Bevor die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) die genauen Anstoßzeiten für die Bundesligaspiele bekannt gibt, fragt sich ganz Deutschland: Wann spielt sie, die Eintracht aus Frankfurt?

Interview mit Eintracht-Zugang Dominik Kohr: „Auf dem Feld bin ich ein anderer Typ“

Die Terminierung der Spieltage wird ebenso wenig gelost wie die Ansetzungen der jeweiligen Spiele. Vielmehr wird zunächst der Spielplan von einer eigens entwickelten Software entworfen. Laut DFL ist es nur so möglich, die zahlreichen Vorgaben zu berücksichtigen.

Vom Rahmenterminkalender der UEFA bis zur Terminierung in der Bundesliga

Als erstes entsteht der Rahmenterminkalender, in dem die Wochenenden festgelegt werden, an denen Bundesligaspiele stattfinden. Als Grundlage dient dafür der Rahmenterminkalender der UEFA, in dem alle internationalen Pflichtspieltermine bereits erfasst sind: also Länderspiele und Spiele in den europäischen Clubwettbewerben. Berücksichtigt werden außerdem überregionale und regionale Feiertage sowie Großveranstaltungen wie der Karneval oder das Oktoberfest.

Eintracht-Nachwuchs: Wechsel im Leistungszentrum

Anschließend errechnet der Computer einen Spielplan für die Bundesliga und 2. Bundesliga. Das geht nur simultan, weil der Spielplan der ersten durchaus Auswirkungen auf die Ansetzungen in der zweiten Liga haben kann - wenn zum Beispiel Stadien doppelt genutzt werden. Für den Spielplan werden außerdem die Interessen und Vorgaben der Clubs, der Kommunen, der Sicherheitskräfte der Stadionbetreiber und der Fans gehört. Außerdem sollte der Spielplan den Wechsel von Heim- und Auswärtsspielen bei jedem Club beinhalten und regionale Doppelansetzungen verhindern (zum Beispiel sollten die Revierclubs aus Dortmund und Schalke nicht gleichzeitig ein Heimspiel haben). Am besten garantieren Spielplan und Ansetzungen dann noch einen sportlich fairen sowie für Fans und Medien spannenden Wettbewerb.

Lesen Sie außerdem auf fr.de

Transfers: Eintracht Frankfurt und André Silva - Um eine Facette reicher

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare