Borussia Dortmund

Immer wieder Ärger mit dem Videoschiedsrichter – auch bei BVB gegen Bayer Leverkusen

+
Eine Grätsche von Jonathan Tah (l.) sorgte für Gesprächsstoff beim Spiel Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen.

Bei BVB gegen Bayer 04 Leverkusen stand wieder einmal der Videoschiedsrichter im Fokus. Bei einem vermeintlichen Handspiel von Jonathan Tah blieb er stumm.

Dortmund – Paco Alcácer hatte in der 33. Minute das 2:0 für den BVB auf dem Schlappen gegen Bayer 04 Leverkusen. Jonathan Tah blockt den Ball aber in allerletzter Sekunde mit der Hand – aber offenbar nicht regelwidrig.

Wie wa.de* berichtet, griff der Videoschiedsrichter bei dem vermeintlichen Handspiel von Tah nicht ein, weil es nicht nötig war. Diskussionbedarf gab es trotzdem – alleine schon aufgrund der Auslegung der Handspielregel. Das komplette Spiel begleitet wa.de* übrigens im Live-Ticker.

Vor der Partie hat sich der BVB über etwas anderes geärgert. Lukasz Piszczek fiel kurzfristig aus und stand somit auch nicht in der Startelf von Borussia Dortmund gegen Bayer 04 Leverkusen, wie wa.de* ebenfalls berichtet. maho

Am 18. September startet Bayer Leverkusen in die Champions League. Auf tz.de* erfahren Sie, wie Sie das Spiel Bayer Leverkusen gegen Lokomotive Moskau live im TV und im Live-Stream sehen können.

*wa.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare