Sorge um brasilianische Fußball-Legende

Pele nach Nieren-OP aus dem Krankenhaus entlassen

+
Der dreimalige Fußballweltmeister Pele ist zurück nach Brasilien gekehrt.

Nach seinem Krankenhausaufenthalt in Paris ist Pele zurück in seine Heimat Brasilien gekehrt. Im Krankenhaus wurde ihm ein Nierenstein operativ Entfernt.

Update vom 15. April 2019: Brasiliens Fußball-Legende Pele ist zwei Tage nach der operativen Entfernung eines Nierensteins aus dem Krankenhaus in Sao Paulo entlassen worden. Dies gaben die brasilianischen Ärzte am Montag bekannt. "Der Eingriff war erfolgreich, der Patient konnte das Hospital verlassen", hieß es in der Mitteilung.

Am Dienstag vergangener Woche war der dreimalige Weltmeister in seine Heimat zurückgekehrt. Zuvor hatte er sich in Paris einem Noteingriff unterziehen müssen. Nach der Rückkehr nach Sao Paulo stand für den 78-Jährigen wenige Tage später im renommierten Hospital Albert Einstein die nächste Operation an.

Vor fünf Jahren hatte Pele erstmals mitgeteilt, dass ihm noch zur Aktivenzeit eine Niere entfernt worden war. In den letzten Jahren hatte sich die Krankenakte dann mit einem ersten Harnwegsinfekt (2014) sowie Operationen an der Wirbelsäule (2015) und der Hüfte (2012 und 2016) bedenklich gefüllt. Dem Wunderstürmer mit 1091 Toren fällt heute das Gehen sichtlich schwer.

News vom 9. April: Pele nach Krankenhausaufenthalt zurück in Brasilien

21.11 Uhr: Die brasilianische Fußball-Ikone Pele ist nach einem sechstägigen Krankenhausaufenthalt in Paris wieder in seiner Heimat Brasilien angekommen. Der 78-Jährige, bei dem ein Harnweginfekt diagnostiziert worden war, traf am Dienstag am Flughafen in Sao Paulo ein. Dort wurde er in einem Rollstuhl sitzend in einen Mini-Bus gebracht.

"Noch einmal, Gott sei Dank, alles ist gut gegangen. Ich lebe. Lang lebe Brasilien", sagte Pele, der nach seiner Ankunft für weitere Untersuchungen in ein städtisches Krankenhaus gebracht wurde. Seine Ärzte teilten in einem Statement mit, dass sich der prominente Patient in "einer guten Gesundheit" befinde.

Pelé hat nach fünf Tagen Krankenhaus in Paris verlassen

18.32 Uhr: Brasiliens Fußball-Idol Pelé hat nach fünf Tagen ein Krankenhaus in Paris verlassen. Der 78-Jährige teilte am Montagabend mit, er werde nach Brasilien zurückkehren und sei bereit, wieder zu arbeiten. Der dreimalige Weltmeister litt nach eigenen Angaben unter einer ernsten Harnwegsinfektion, die eine sofortige Notfallbehandlung erfordert habe. Unklar ist, ob sich Pelé daheim in Sao Paulo möglicherweise zur weiteren Behandlung erneut in ein Krankenhaus begeben muss. Er hatte sich in Paris in der vorigen Woche mit dem französischen Weltmeister Kylian Mbappé getroffen.

News vom 5. April: Brasilianische Fußball-Legende Pelé ist auf dem Weg der Besserung

Die brasilianische Fußball-Legende Pelé ist auf dem Weg der Besserung. "Ich fühle mich viel besser. Die Antibiotika zeigen Wirkung und die Untersuchungsergebnisse sind gut", erklärte der 78-Jährige am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Pelé war am Mittwoch wegen einer Harnwegsinfektion in ein Krankenhaus in einem Pariser Vorort gebracht worden.

"Ich danke euch allen für eure Liebe", schrieb Pelé bei Twitter und witzelte: "Ich glaube, ich kann bald wieder spielen." Der brasilianische Ausnahmefußballer war zu PR-Zwecken in die französische Hauptstadt gekommen, dort traf er auch den französischen Nationalspieler Kylian Mbappé. Kurz vor der geplanten Rückreise erkrankte Pelé dann.

Pelé trifft Mbappe - wenig später liegt er im Krankenhaus

Paris - Die brasilianische Fußball-Legende Pelé ist in ein Pariser Krankenhaus eingeliefert worden. Dies bestätigte das Umfeld des 78-Jährigen am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Demnach litt der 78-Jährige an einem "Infekt" und hatte leichtes Fieber. Die Behandlung im Krankenhaus sei eine "Vorsichtsmaßnahme" vor seinem langen Rückflug nach Brasilien, hieß es. Am Nachmittag war Pelé demnach immer noch im Krankenhaus.

Pelé war zu PR-Zwecken in der französischen Hauptstadt, dabei traf er auch auf den französischen Nationalspieler Kylian Mbappé. Kurz vor der geplanten Rückreise wurde Pelé dann ins Krankenhaus gebracht.

Pelés Gesundheitszustand immer wieder ein Thema

Der Gesundheitszustand des brasilianischen Ausnahme-Fußballers gibt seit einigen Jahren immer wieder Anlass zur Sorge. Bereits im November musste deshalb ein Treffen Mbappés mit seinem Idol abgesagt werden. Bei den Olympischen Spielen im Jahr 2016 konnte Pelé aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Eröffnungsfeier in Rio de Janeiro teilnehmen, wo er das Olympische Feuer entzünden sollte. Im November 2014 musste er wegen einer schweren Harnwegsinfektion auf die Intensivstation und brauchte eine Dialyse.

AFP/dpa/SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare