1. Werra-Rundschau
  2. Sport
  3. Fußball

Auftakt verpatzt: SV Werder Bremen verliert das erste Testspiel gegen den VfB Oldenburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Pieper, Marius Winkelmann

Kommentare

Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg – Testspiel im Live-Ticker: Stürmer Marco Schulz überwindet Werder-Keeper Eduardo Dos Santos Haesler zum 3:1 für den Außenseiter.
Bittere Testspiel-Niederlage: Der SV Werder Bremen hat das erste Match der Vorbereitung gegen den VfB Oldenburg mit 1:3 verloren. © gumzmedia

Erstes Testspiel, erste Niederlage: Der SV Werder Bremen hat seinen Testspiel-Auftakt am Samstagnachmittag gegen den Drittligisten VfB Oldenburg verpatzt und trotz früher Führung mit 1:3 (1:0) verloren.

Verden - Im Duell mit dem Drittliga-Aufsteiger VfB Oldenburg zeigte Werder Bremen im Stadion am Berliner Ring im niedersächsischen Verden vor allem im ersten Durchgang zwar offensiv durchaus ein paar ordentliche Ansätze, ließ aber in den gesamten 90 Minuten auch zu viele Torchancen für den Gegner zu.

Den einzigen Treffer in Durchgang Nummer eins erzielten die Oldenburger – allerdings für Werder: Nach einem Ballgewinn von Lasse Rosenboom, konnte Oldenburgs Robert Zietarski eine scharfe Hereingabe von Leih-Rückkehrer Benjamin Goller nur noch ins eigene Tor abfälschen (30.).

Werder Bremen mit Testspiel-Pleite gegen den VfB Oldenburg: Affamefuna Ifeadigo dreht die Partie mit Doppelpack

Werder-Trainer Ole Werner hatte im ersten Spiel der Sommervorbereitung in Amos Pieper einen der bisher drei Neuzugänge in die Startelf des SV Werder Bremen beordert. Und Pieper feierte ein insgesamt ordentliches Debüt. Ins Auge stach vor allem eine Szene: In der Anfangsphase rettete der großgewachsene Innenverteidiger einmal in höchster Not gegen den einschussbereiten Ex-Bremer Max Wegner (5.). Auf der Gegenseite traf Marc Schröder aus der Bremer U23 nach einer Ecke von Niklas Schmidt nur die Latte (7.). Auch der VfB präsentierte sich offensiv durchaus gefällig: So vergab Flügelstürmer Ayo Adetula zwei gute Einschussmöglichkeiten (24./35.).

Zur zweiten Hälfte tauschte Werner seine Elf dann komplett aus, was dem Spielfluss in den ersten Minuten noch keinen Abbruch tat. Doch dann waren es die Oldenburger, die die Partie zu ihren Gunsten drehten. Zunächst traf VfB-Stürmer Affamefuna Ifeadigo nach einem Freistoß gegen den chancenlos Eduardo dos Santos Haesler freistehend zum Ausgleich (53.). Und es sollte aus Bremer Sicht noch dicker kommen: Nach einem langen Ball ließ sich der eingewechselte Bremer Neuzugang Niklas Stark vom bereits abgeschüttelten Ifeadigo den Ball abluchsen, dieser umkurvte den herausgeeilten dos Santos Haesler und schob mühelos zum 2:1 für den VfB ein (61.). Der unglücklichen Aktion war ein klassisches Missverständnis zwischen dem neuen Verteidiger und dem Keeper vorausgegangen.

Werder Bremen-Patzer führen zur Testspiel-Niederlage gegen den VfB Oldenburg

Spätestens nach dem Oldenburger Doppelschlag taten sich die Bremer nun sichtlich schwer, ins Spiel zurückzufinden. Statt des Ausgleichs kassierten die Grün-Weißen, die noch in den schwarzen Trikots der Vorsaison aufliefen, sogar noch den Treffer zum 1:3 – und das auf denkbar schlechte Weise: Nicolai Rapp hatte einen Einwurf von der Eckfahne in den eigenen Strafraum in Richtung des dritten Bremer Neuzugangs Dikeni Salifou geworfen. Allerdings kam der Ball derart unpräzise, dass Oldenburgs Marco Schultz nur noch ins Bremer Tor zum 1:3-Endstand einzuschieben brauchte.

Weiter geht es für den SV Werder Bremen am Sonntag, 3. Juli. Dann testet das Team von Coach Ole Werner im Rahmen des Zillertal-Trainingslagers gegen den Zweitligisten Karlsruher SC. (mwi) (So seht ihr das Testspiel Werder Bremen gegen KSC live im TV und im Livestream!)

SV Werder Bremen (1. Halbzeit): Zetterer – Rosenboom, Pieper, Groß, Schröder, Park – Schmidt, Gruev, Woltemade – Goller, Füllkrug

SV Werder Bremen (2. Halbzeit): Dos Santos Haesler – Agu, Rapp, Stark, Chiarodia, Jung – Löpping, Salifou, Bittencourt – Ducksch, Brandt

Weiter mit dem Live-Ticker zum Nachlesen:

Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg – Testspiel im Live-Ticker: Werder verliert Testspiel-Auftakt

<<< LIVE-TICKER AKTUALISIEREN >>>

17.54 Uhr: Und damit ist Schluss. Eine gute erste und eine schwache zweite Hälfte bedeuten eine 1:3 (1:0)-Niederlage für den SV Werder gegen den VfB Oldenburg. Da wartet noch viel Arbeit auf Trainer Ole Werner. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und sehen uns beim nächsten Werder Test!

90. Min: Bittencourt noch mal mit einem frechen Schuss aus 40 Metern, aber über das Oldenburger Tor.

88. Min: Es bleibt auch in der Schlussphase der Partie so, dass vor allem Werder keine Glanzlichter gesetzt bekommt gegen den Drittligisten, der das einfach cleverer macht in den entscheidenden Situationen.

84. Min: Es ist das erste Testspiel der Saison und der Gegner mit Oldenburg auch ganz sicher kein Selbstläufer, aber ein bisschen mehr Gegenwehr und Cleverness kann man von einem Bundesliga-Aufsteiger wie Werder Bremen dann doch erwarten. Die zweite Halbzeit lässt hier viel zu wünschen übrig, auch wenn Bittencourt hier gerade per Schlenzer zum Abschluss kommt – allerdings drüber.

82. Min: Eigentlich lernt man bereits früh in der Jugend, dass Einwürfe nicht in den eigenen Strafraum gehen sollten, wenn ein Gegenspieler in der Nähe ist. Rapp hatte das offenbar gerade nicht im Hinterkopf, als er den Ball genau in die Füße von Marco Schulz wirft. Der braucht nur noch den Fuß reinhalten und trifft zum 3:1.

80. Min: Tor für Oldenburg, das 1:3 ist ein dicker Bock von Rapp.

77. Min: Ducksch wird am Strafraum gelegt, bekommt dafür natürlich einen Freistoß, schießt den aber genau in die Arme von Torhüter Moritz Onken.

Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg – Testspiel im Live-Ticker: Wenig Glanzlichter in Halbzeit zwei

76. Min: 3.333 Zuschauer sind heute im Stadion dabei.

75. Min: Wir würden euch gerne mehr Infos zum Spiel liefern, aber es passiert einfach gar nichts Interessantes. Sinnbildlich Agu, der hier gerade viel Zeit und viel Platz hat, aber dann aus dem Halbfeld flankt und weit, weit verzieht.

71. Min: Da muss Dos Santos Haesler mal zupacken, obwohl kein Gegenspieler weit und breit in der Nähe war: Einen langen Schlag aus der Oldenburger Hälfte pflückt er vor seinem Kasten herunter, der hätte möglicherweise gepasst.

69. Min: Es geht weiter.

67. Min: Hendrik Duschner bittet zum zweiten Mal an diesem Samstagnachmittag zur Trinkpause.

65. Min. Das hatte sich natürlich nicht angedeutet, aber es ist, wie es ist.

Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg – Testspiel im Live-Ticker: Oldenburg dreht das Spiel früh nach Wiederanpfiff

63. Min: Wieder ist es der Mann mit dem schwierig zu buchstabierenden Namen, Ifeadigo, der für den VfB trifft. Bei einem langen Ball von der linken Seite verschätzt sich Niklas Stark, Ifeadigo ist durch, legt den Ball am herausstürmenden Dos Santos Haesler vorbei und schiebt ins leere Tor ein. Das darf natürlich nicht passieren.

61. Min: Tor für Oldenburg, das war ein Patzer!

60. Min: Die bringt nichts ein, auch der darauffolgende Eckball wird nicht gefährlich.

58. Min: Es fällt schon mal auf, dass der zweite Werder-Anzug deutlich weniger stark presst und den Gegner etwas mehr gewähren lässt. Trotzdem hat Werder weiterhin mehr Ballbesitz, holt jetzt eine Ecke raus.

55. Min: Affamefuna Ifeadigo heißt der Torschütze für Oldenburg, der nach einer Kerze im Werder-Strafraum am höchsten steigt und den Ball per Kopf in die lange Ecke drückt. Das Tor fiel ein bisschen aus dem Nichts.

53. Min: Tor für Oldenburg.

52. Min: Bis jetzt ein verhaltener Beginn beider Teams.

47. Min: Auch der VfB Oldenburg hat komplett durchgewechselt. Wir schauen mal, ob wir die Namen herausfinden.

46. Min: Die Teams sind zurück, es geht weiter!

17.02 Uhr: Es wird gleich weitergehen, die Ersatzspieler haben sich intensiv aufgewärmt, da sie jetzt gleich übernehmen werden. Das gibt uns die Möglichkeit, die Werder-Aufstellung für die kommenden 45 Minuten zu verkünden: Dos Santos Haesler – Agu, Rapp, Stark, Chiarodia, Jung – Löpping, Salifou, Bittencourt – Ducksch, Brandt.

16.50 Uhr: Damit beendet Schiedsrichter Duschner die erste Hälfte! Werder führt verdient mit 1:0, einem Tor, das Goller erzwungen hat, indem er eine scharfe Hereingabe über VfB-Abwehrmann Zietarski ins Tor brachte. Aber Oldenburg hatte hier auch seine Chancen und hält bei sommerlichen Bedingungen gut dagegen im Stadion am Berliner Ring in Verden!

45.+1: Pieper schickt rechts den sehr aktiven Rosenboom, aber der findet erneut keine Anspielstation in der Mitte. Die Welle rollte trotzdem weiter, am Ende kommt Füllkrug zum Abschluss, die zur Ecke geblockt wird. Aber die verpufft wirkungslos.

44. Min: VfB-Schlussmann Boevink muss aus seinem Kasten eilen, um einen halbhohen Ball vor Füllkrug zu erreichen. Er ist den Bruchteil einer Sekunde eher am Ball, sodass der Angreifer ins Leere läuft.

40. Min: Füllkrug läuft alleine aufs Tor zu, wird aber von Engel am Trikot gezogen und zu Fall gebracht. Das gibt Gelb für den Oldenburger. Gnädig, aber es ja auch nur ein Testspiel.

38. Min: Füllkrug hat etwas Glück, da Schmidt einen Pass von Rosenboom durchrutschen lässt, denn so landet die Kugel beim Stürmer, der sofort abschließt – Broevink fliegt und siegt.

35. Min: Oldenburg kann sich aus dem Werder-Pressing befreien, nach einem weiten Ball taucht Adetula vor Zetterer auf. Sein Abschluss geht knapp rechts daneben. Die nächste richtig gute Chance in diesem offen geführten Spiel!

33. Min: Schmidt direkt mit dem nächsten Abschluss aus 17, 18 Metern, sein Schuss streicht knapp links vorbei.

Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg – Testspiel im Live-Ticker: Benjamin Goller bringt Werder in Führung!

32. Min: Oldenburg leistet sich einen schweren Fehler im Spielaufbau. Goller wird in den Strafraum geschickt, hat viel Zeit und will von rechts scharf vors Tor legen. Dort findet er aber nur Zietarski, der den Ball ins eigene Tor legt.

30. Min: Tor für Werder! Goller erzielt das 1:0 für Bremen!

29. Min: Oldenburg wagt sich wieder über die linke Seite nach vorne mit dem Versuch, sich in den Strafraum zu kombinieren, aber die Werder-Abwehr ist aufmerksam.

25. Min: Es gibt eine kurze Trinkpause. Die Sonne knallt, es ist warm, die kommt daher sicher wie gerufen!

24. Min: Große Chance für Oldenburg! Groß spielt einen schlechten Pass genau in die Füße von Adetula, der aus 20 Metern abschließt, aber genau in die Arme von Zetterer trifft.

20. Min: Brand schließt für Oldenburg aus der Drehung ab, aber haut den Ball weiter über das Tor.

18. Min: Woltemade täuscht vor dem Sechzehner die Ballannahme an, lässt dann aber für Gruev durch und startet selber in die Lücke, in die Gruev die Kugel steckt. Die Hereingabe von der Grundlinie aber bekommt Goller aber nicht unter Kontrolle.

15. Min: Da wäre Goller beinahe alleine aufs Tor zugelaufen, nachdem sein Gegenspieler ausgerutscht war. Aber VfB-Torhüter Boevink hat die Situation gerochen, ist sehr aufmerksam und klärt weit vor dem eigenen Tor.

14. Min: Woltemade spielt einen Doppelpass mit Rosenboom und will sich dann irgendwie zwischen zwei Oldenburgern durchwurschteln, aber bleibt am Sechzehner hängen.

13. Min: Oldenburg mit zwei Abschlüssen nach einem Eckball, aber beide Mal kann die Werder-Abwehr klären. Der Drittligist spielt mutig und offensiv.

11. Min: Schmidt versucht es mit einer flachen Hereingabe von der rechten Seite, findet aber nur ein Oldenburger Abwehrbein.

7. Min: Latte! Schröder köpft eine Ecke von links an den Querbalken des Oldenburger Tores!

6. Min: Füllkrug steckt auf Schmidt durch, der am Fünfer quer in die Mitte legt, wo Goller knapp verpasst!

4. Min: Wieder Oldenburg, diesmal von links. Engel flankt, Zetterer kommt raus, hat die Kugel zwar nicht, aber gefährlich wird es nicht.

Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg – Testspiel im Live-Ticker: Das Spiel läuft!

3. Min: Erste Chance von Oldenburg, Wegner macht rechts die Kugel gegen Groß fest und legt auf Ndure ab, der in den Strafraum zieht, beim Abschluss aber von Pieper geblockt wird.

1. Min: Das Spiel läuft!

15.59 Uhr: ... und da kommen sie! Werder in Schwarz-Grün, Oldenburg in blau-weißen Trikots.

15.56 Uhr: Die Mannschaften haben sich mittlerweile in die Kabine zurückgezogen. Der Platz wird noch einmal ausgiebig gewässert, damit der Ball gleich schön rollt. In fünf Minuten geht es los.

15.51 Uhr: Das Spiel wird heute von Hendrik Duschner geleitet. Ihm assistieren Ralf Iwanowski und Allen Chen.

15.48 Uhr: Auf der Tribüne im Verdener Stadion am Berliner Ring sind mit Torsten Frings und Felix Wiedwald zwei Prominente Gesichter gesichtet worden.

15.42 Uhr: Das letzte Pflichtspielaufeinandertreffen liegt indes deutlich weiter in der Vergangenheit: In der zweiten Runde des DFB-Pokals 1996/97 hat Werder in Oldenburg gegen den damaligen Zweitligisten knapp mit 2:1 gewonnen. Die Tore für die Gästen erzielten damals Christian Brand und Bruno Labbadia.

15.35 Uhr: Wir schauen einmal gemeinsam zurück auf die Historie beider Teams: Bereits im vergangenen Jahr haben beide in der Saisonvorbereitung gegeneinander gespielt. Seinerzeit gewann Werder mit 4:0 (1:0), die Tore erzielten Füllkrug, Schmid (2) und Woltemade. Für beide Teams ging es am Ende der Saison übrigens eine Liga nach oben!

15.26 Uhr: Der SV Werder wird zwischen den beiden Halbzeiten seine Mannschaft komplett durchwechseln, kündigt der Verein auf Twitter an.

15.22 Uhr: Beim VfB lässt Trainer Dario Fossi mutmaßlich folgendermaßen spielen: Boevink – Engel, Appiah, Deichmann, Plautz – Zietarski, Schmidt – Brand, Krasniqi, Adetula – Wegner.

15.07 Uhr: Die Angaben sind natürlich mit Vorsicht zu genießen; wir wissen selber nicht genau, in welchen System Werner heute gegen den Drittligisten spielen lassen und wie er gerade die neuen Werderaner einsetzen könnte. Wir lassen uns einfach mal überraschen und korrigieren bei Bedarf.

Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg – Testspiel im Live-Ticker: Die Aufstellung ist da!

15.03 Uhr: Die Startaufstellungen sind da! So könnte Ole Werner beginnen: Zetterer – Rosenboom, Pieper, Groß, Schröder, Park – Schmidt, Gruev, Woltemade – Goller, Füllkrug. Auf der Ersatzbank nehmen zunächst Platz: Dos Santos Haesler (ET), Agu, Rapp, Stark, Chiarodia, Jung, Brandt, Salifou, Bittencourt, Ducksch und Löpping.

14.48 Uhr: Moin, moin aus der Deichstube! Heute beginnt sie, die Vorbereitung des SV Werder Bremen auf die kommende Bundesliga-Saison 2022/23 – zumindest, wenn man die Einheiten unter Wettkampfbedingungen betrachtet. Die Mannschaft von Ole Werner trifft heute in Verden in einem attraktiven Teststpiel auf den Drittliga-Aufsteiger VfB Oldenburg. In wenigen Minuten müssten die Aufstellungen kommen. Wir sind gespannt, wie Werder heute zum Aufgalopp antritt.

Bremen - Das erste Testspiel des SV Werder Bremen im Live-Ticker: Die Partie gegen den VfB Oldenburg wird um 16 Uhr in Verden angepfiffen, der Liveticker startet hier gegen 15 Uhr mit der Startelf-Aufstellung der Mannschaft von Trainer Ole Werner. Alle Tore, News und Infos vom ersten Testspiel - alles hier live im Liveticker der DeichStube.

Erstes Testspiel: Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg - der Vorbericht:

Erstes Testspiel für Werder Bremen: Kondition verbessern, Abläufe glattziehen - Ole Werners Ziele gegen den VfB Oldenburg

Ein lockerer Aufgalopp sieht anders aus. Die Verantwortlichen des SV Werder Bremen hätten es sich einfach machen und für den ersten Test der Sommervorbereitung einen unterklassigen Gegner auswählen können. Womöglich wäre dem Bundesliga-Aufsteiger dann ein Kantersieg nach nur vier Trainingseinheiten gewiss gewesen, doch Chefcoach Ole Werner und seine Assistenten ticken anders. Sie wollen gleich den ersten richtigen Reiz setzen, weshalb es Werder im Testspiel am Samstag (16 Uhr im DeichStube-Liveticker) im Verdener Stadion am Berliner Ring mit dem Drittliga-Aufsteiger VfB Oldenburg zu tun bekommt - der Vorbericht der DeichStube.

„Es geht darum, in einer Spielform schon einmal läuferische Umfänge zu sammeln und sich gewisse Dinge im konditionellen Bereich zu erarbeiten“, erklärt Ole Werner. „Da hat man im Wettkampf noch einmal eine andere Intensität als im Training.“ Doch auch wenn der Faktor Fitness in diesen Tagen von besonderer Bedeutung ist, verfolgt der 34-Jährige mit dieser Begegnung noch andere Ziele. „Wir wollen aber auch gewisse Dinge schon auf dem Platz sehen“, sagt der Trainer des SV Werder Bremen vor dem Testspiel gegen den VfB Oldenburg. „Es sind viele Spieler aus der Vorsaison da, die gewisse Abläufe kennen und diese noch einmal glattziehen können. Natürlich kann ich mir aber auch von den Neuzugängen und allen anderen Spielern einen ersten spielerischen Eindruck davon vermitteln, wie sie aus der Pause gekommen sind.“

Werder Bremen: Trainer Ole Werner und der Plan für das Testspiel gegen den VfB Oldenburg

Das Publikum in Verden dürfte dabei allerlei Akteure des SV Werder Bremen zu sehen bekommen, Ausfälle gibt es vor dem Testspiel gegen den VfB Oldenburg nämlich kaum. Milos Veljkovic, Marco Friedl und Romano Schmid weilen nach ihren Länderspieleinsätzen bekanntlich noch im Urlaub, Manuel Mbom befindet sich nach einem Achillessehnenriss in der Reha. Darüber hinaus hat sich am Donnerstag Sturmtalent Eren Dinkci verletzt abgemeldet. Er plagt sich mit leichten Wadenproblemen herum und wird anstelle des Testspiels individuelle Einheiten absolvieren. Das Mitwirken von Abdenego Nankishi ist unwahrscheinlich, da er am Freitag aufgrund von Oberschenkelproblemen beim Teamtraining fehlte.

Die Oldenburger haben derweil erst vor drei Wochen den Aufstieg in die Dritte Liga geschafft, sind aber schon am vergangenen Montag wieder in die Vorbereitung gestartet. Zuletzt wurde Frank Löning, der zwischen 2006 und 2008 auch für Werders U23 spielte, neu als Co-Trainer verpflichtet, mit Wolfgang Sidka ist ein weiterer Ex-Bremer Präsident des VfB Oldenburg. Die Mannschaft von Coach Dario Fossi dürfte darauf aus sein, womöglich noch ein wenig besser abzuschneiden als im Vorjahr, als sich beide Clubs schon einmal in einem Testspiel während der Vorbereitung begegneten. Damals gewann Werder Bremen durch Tore von Romano Schmid (2), Niclas Füllkrug und Nick Woltemade vor 5000 Zuschauern im Oldenburger Marschwegstadion mit 4:0. (mbü)

Auch interessant

Kommentare