KSV Hessen gewinnt erstes Testspiel nach der Winterpause

Testspiel im Regen: KSV-Stürmer Rolf Sattorov im Kopfball-Duell mit Wildungens Waldemar Schubert. Foto:  Schachtschneider

Kassel. Bei zeitweise strömendem Regen hat der KSV Hessen Kassel sein erstes Testspiel nach der Winterpause gegen Gruppenligist Bad Wildungen/Friedrichstein mit 5:2 gewonnen.

Die Löwen-Tore erzielten Sattorov, Bravo Sanchez, Lensch, Evljuskin und Verteidiger Sergej Schmik. Ab der 30. Minute stand der KSV Hessen nur noch zu zehnt auf dem Platz: Marco Dawid hatte sich nach einem Zwicken im linken Oberschenkel auswechseln lassen. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Trainer Tobias Cramer, der bis zur Halbzeit Unterzahl üben ließ. 

Nach dem Pausenstand von 1:1 wechselte er auf allen Positionen durch und der KSV drehte auf. Insgesamt zeigte sich Cramer zufrieden: „Bei den Gegentoren hatten wir Abstimmungsprobleme. Aber so ist die Vorbereitung.“

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare