Fußball-Fairnesstabelle: Der Durchschnitt liegt von der Verbandsliga bis zu den C-Ligen bei 3,65 pro Partie

2355 Karten in 644 Spielen

+
Hart gegen sich und den Gegner: Der Eschweger Alexander Bazzone (rechts) nimmt mit 13 gelben Karten in 21 Spielen einen Spitzenplatz in der Verbandsliga ein. Nur eine Minute hat Bazzone bisher verpasst, nicht einmal ist er vom Platz geflogen. Denn trotz der vielen Verwarnungen ist Bazzone kein Treter. Viele Fouls des Sechsers sind taktischer Natur.

Eschwege. Bisher wurden von der Verbandsliga bis zur C-Liga 644 Spiele absolviert, dabei verteilten die Unparteiischen 2144 gelbe, 148 gelb-rote und 63 rote Karten, was 3,65 pro Partie entspricht.

Für die Berechnung der Fairness-tabellen wurden gelbe Karten mit einem, gelb-rote mit drei und rote Karten mit fünf Strafpunkten bewertet. Im Vergleich zur ersten WR-Auswertung im Oktober ist die Anzahl der verteilten Karten pro Spiel nochmals um 0,07 Punkte leicht angestiegen.

Verbandsliga

Mit 4,67 gezogenen Karten liegt die Liga weiter deutlich über dem Schnitt, im Vergleich zum Oktober verzeichnet sie einen minimalen Anstieg um 0,03 Punkte. 732 gelbe, 50 gelb-rote und 27 rote Karten mussten verteilt werden. Das fairste Team kommt weiterhin aus Korbach, mit 30 Strafpunkten (22/1/1) auf Platz 2 verbessert hat sich der SV Weidenhausen (36 Punkte - 28/1/1). Auch Eschwege 07 konnte sich von Platz 17 auf 13 verbessern mit 70 Punkten (50/5/1). Schlusslicht bleibt der SV Neuhof (80 Punkte - 52/6/2).

Kreisoberliga

Platz 3 in der aktuellen Tabelle und nun auch noch der Sprung auf Platz 1 in der Fairnesswertung (23 Punkte - 20/1/0), beim SV Adler II kann man sehr zufrieden sein. Stellte im Oktober noch die SG Meißner die fairste Elf, so scheint der Misserfolg der letzten Wochen auch an den Nerven der Akteure zu zerren, es folgte der Absturz auf Platz 6. Die These, dass es im Abstiegskampf rauer zugeht, belegen die Platzierungen von Eschwege 07 II (55 Punkte - 40/5/0), Waldkappel (60 Punkte - 41/3/2) und Wanfried (66 Punkte - 43/6/1), die analog zur sportlichen Tabelle auch hier die hinteren Plätze belegen. Mit 4,18 Karten pro Spiel ist seit Oktober der Schnitt pro Partie zudem um 0,13 Punkte angestiegen. Insgesamt wurden 519 gelbe, 36 gelb-rote und 14 rote Karten verteilt.

Kreisliga A

Mit 3,6 Karten pro Partie spiegelt die Kreisliga A fast genau den Durchschnitt aller Klassen wider. 322 gelbe, 27 gelb-rote und 8 rote Karten verhängten die Schiris. Die Führung in der Fairnesstabelle hat Epterode übernommen (22 Punkte - 19/1/0). Einen Platz verbessert hat sich der SVR II (24 Punkte - 21/1/0), während Hasselbach von eins auf drei zurückgefallen ist. Im Oktober noch am Ende, haben FSA und Ulfegrund dieses verlassen, während Rommerode einen mächtigen Absturz hinlegte und mit 54 Punkten (32/4/2) Schlusslicht ist.

Kreisliga B

Auch hier der Anstieg von 2,81 auf 2,91, aber noch deutlich unter dem Gesamtschnitt. Nur 358 Karten (326 /21/110/) mussten in 123 Spielen verteilt werden. Das fairste Team kommt aus Niederhone, das mit 16 Punkten (11/0/1) Platz 1 vor den punktgleichen Teams aus Frankershausen/Hitzerode und der Hessischen Schweiz sicherte, die beide jeweils 19 Punkte aufweisen, aber weder eine gelb-rote noch rote Karte hinnehmen mussten.

Kreisliga C

Die schon in der Oktoberbilanz aufgestellte Vermutung, dass es in den beiden niedrigsten Klassen entspannter im Kampf um Punkte zugeht, hat weiterhin Bestand. Sowohl in der C1 (128/11/2 in 57 Spielen) als auch in der C 2 ( 117/3/1 in 56 Spielen) ist der Durchschnitt gezeigter Karten pro Spiel mit 2,47 (C1) bzw. 2,17 (C2) sehr gering. Die C 2 verzeichnet seit Oktober sogar einen weiteren Rückgang der gezeigten Karten (-0,1) pro Partie. Platz 1 haben sowohl Hasselbach II (sechs Verwarnungen) in der C 1 als auch Harmuthsachsen (8x Gelb) in der C2 erfolgreich verteidigt.

Klassenübergreifend ist zum Jahreswechsel Hasselbach II mit einem Koeffizienten von 0,60 (Anzahl der Punkte dividiert durch Anzahl der Spiele) das fairste Team im Kreis. Anmerkung: Alle Angaben wurden dem dfb.net entnommen. Spiele, die am grünen Tisch entschieden wurden, sind nicht berücksichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare