Der sportliche Jahresrückblick der WR - Juli bis September

Ein WM-Sieg und zwei Top-Events prägen das dritte Quartal

Blumen für die Kegel-Weltmeisterin. Sontras Celina Wagner wird von (von links) Jugendwart Gerhard Mutter, Sontras Vereinsvorsitzendem Markus Langer und dem Ersten Stadtrat Alwin Hartmann gratuliert. Sie alle zeigten sich sichtlich stolz auf die 18-Jährige. Foto: Marvin Heinz/nh

Eschwege. In den Monaten Juli bis September überschlagen sich die Ereignisse. Zwei Sportler sind am Ziel ihrer Träume, ein Fußballspiel elektrisiert und ein Bundesligist brilliert in der Kreisstadt. Wir blicken auf einige Höhepunkte des dritten Quartals und nennen unsere Top 4 in chronologischer Reihenfolge nach dem Zeitpunkt des Ereignisses:

1. Für die Mühen belohnt: Mit dem siebten Sieg bei seinem achten Start hat der Eschweger Motorradfahrer Henrik Müller (24) vorzeitig die Straßenmeisterschaft Triumph-Challenge gewonnen. „Es ist in Worten kaum zu beschreiben, wie glücklich wir sind“, hieß es im Juli vonseiten des Minsky-Teams, das Müller vor Jahren gegründet hat. Es ist sein erster Gesamtsieg in einer Rennserie.

Im Vorjahr wurde er Dritter und nahm dieses Ergebnis zum Anlass, noch härter zu trainieren. Zehn Kilo hatte er abgenommen, um in der Saison noch mehr aus sich herauszuholen. Und bereits zwei Rennen vor Schluss war er am Ziel seiner Träume.

2.Handballstars verzücken das Eschweger Publikum: Mit allen Stars ist Handball-Bundesligist MT Melsungen Ende Juli beim Benefizspiel um den Maxi-Lückert-Pokal in der Halle der Beruflichen Schulen angetreten. Und wie bereits im Vorjahr, als die MT sich zur Premiere der Veranstaltung erstmals in der Region präsentierte, kamen die rund 700 Besucher auf ihre Kosten. Nach dem 33:27-Sieg gegen Zweitligist Dresden standen die Profis noch lange für Autogramme, Fotos und auch für einen lockeren Plausch bereit, sodass in unserer Zeitung getitelt wurde: „Drei Halbzeiten lang alles gegeben.“ Erneut avancierte die Veranstaltung, die zu Ehren des 2010 verstorbenen Handballers ausgetragen wird, zu einer besonders erfolgreichen Geschichte für den guten Zweck.

3. Weltmeisterin aus Sontra gratuliert Weltmeisterin aus Sontra: Diese Nachricht ist das i-Tüpfelchen gewesen. Die fünffache Box-Weltmeisterin Christina Hammer hat der frisch gebackenen Sportkegel-Weltmeisterin Celina Wagner zu ihrem Erfolg in den Niederlanden gratuliert. „Ich freue mich, dass du die nächste WM-Siegerin aus Sontra bist“, schrieb Hammer unter anderem an die Adresse der 18-Jährigen, die den größten Erfolg ihrer Karriere erzielte. Im Team-Doppel-Mixed siegte sie an der Seite ihres Partners aus Wetzlar in der Altersklasse U18. Im Juli musste die amtierende Deutsche Meisterin aber erst einmal einige Rückschläge verdauen, ehe sie ihren größten Triumph erzielte. Unter anderem wurde sie als Deutsche Meisterin nicht für das Einzel nominiert. Doch am Ende zeigte sie, was sie draufhat.

4. Raus mit viel Applaus: Die Fußballer der SV 07 Eschwege haben sich im September erhobenen Hauptes aus dem Hessenpokal verabschiedet und eine Leistung gezeigt, die dem Verbandsligisten (6. Liga) kaum zuzutrauen war. Denn die Eschweger unterlagen dem drei Klassen höher spielenden 3.-Liga-Team SV Wehen Wiesbaden im Achtelfinale nur 0:2 (0:1) und zeigten eine bärenstarke Leistung gegen die Profis und wurden erst unmittelbar vor dem Pausenpfiff in der 45. Minute erstmals bezwungen. Auch im Anschluss stand die Defensive gut – insgesamt eine mehr als beachtliche Leistung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare