1. Werra-Rundschau
  2. Sport
  3. Lokalsport

„Besonderer Spieltag für uns“ - TSV Herleshausen II gewinnt vereinsinternes Duell

Erstellt:

Von: Maurice Morth

Kommentare

Das obligatorische Teamfoto vor dem Aufeinandertreffen des TSV Herleshausen I und des TSV Herleshausen II. Nur Zuschauer konnten aufgrund der Pandemie leider nicht mit dabei sein.
Das obligatorische Teamfoto vor dem Aufeinandertreffen des TSV Herleshausen I und des TSV Herleshausen II. Nur Zuschauer konnten aufgrund der Pandemie leider nicht mit dabei sein. © TSV Herleshausen

Für die Volleyballer des TSV Herleshausen stand am Sonntag ein Spieltag der besonderen Art an: Die erste und die zweite Mannschaft trafen in der Bezirksliga erstmals aufeinander.

Herleshausen - Den besseren Ausgang der Partie hatte der TSV Herleshausen II für sich, auch wenn das Ereignis als solches für alle mehr als das Ergebnis im Vordergrund stand. „Es war ein absolut besonderer Spieltag für uns, das war schon klasse. Nur leider unter 2G-Plus-Bedingungen ohne Zuschauer“, sagt Tobias Schucht vom TSV Herleshausen II.

TSV Herleshausen I - TSV Herleshausen II 1:3 (25:14, 19:25, 22:25, 21:25). Um zu sehen, wie knapp und umkämpft die Partie zwischen den beiden Herleshäusern Teams phasenweise war, genügt ein Blick auf die einzelnen Sätze. Vor allem der TSV Herleshausen II wechselte viel durch, gab den jungen Spielern viel Einsatzzeit. Tobias Schucht: „Es gab im Spiel phasenweise wirklich gute Ballwechsel mit schönen Spielzügen.“ In Teilen habe es allerdings auch viele leichte Fehler bei beiden Mannschaften gegeben: „Das geht deutlich besser“, so Schucht.

Der TSV Herleshausen II liegt nun einen Punkt hinter dem TSV Kirchheim auf dem dritten Tabellenplatz. Geht da noch was in Richtung Aufstieg? „Ich könnte mir den zweiten Platz nach wie vor vorstellen, aber wir haben zweimal ganz knapp gegen die MT Melsungen verloren und ich denke, dass sie nun das Rennen machen werden“, sagt Schucht.

TSV Herleshausen I - Hünfelder SV II 0:3 (21:25,12:25, 18:25). Vor allem den ersten Satz konnte die erste Mannschaft des TSV Herleshausen gegen den Hünfelder SV eng gestalten, der zweite Satz ging zügig verloren und auch im dritten hatte der TSV das Nachsehen. Die „Erste“ wartet in der Bezirksliga weiter auf die ersten Saisonpunkte. Weiter geht es für beide Herleshäuser Mannschaften am 30. Januar, dann gegen den TSV Kirchheim.

Nicht ganz so erfolgreich war das Wochende der Damen des TSV: Sie unterlagen gegen Bad Liebenstein in der thüringischen Bezirksliga mit 0:3 (14:25, 10:25, 14:25).

Das U15-Team spielte am vergangenen Wochenende in der Nähe von Marburg drei Partien, konnte gegen die zum Teil mit drei Jahre älteren Spielern antretenden Gegner aber leider keine Partie gewinnen.

(mmo)

Auch interessant

Kommentare