Fußball-Kreisoberliga

Die Erfolgsserie ist gerissen: Niederhone verliert 1:2 bei BSA

+
Aktivposten: Kapitän Tim Schindewolf (rechts) von Niederhone gab mal wieder alles, insgesamt aber war sein Team nicht ganz bei der Sache und verlor bei Steffen Faber (links) und BSA mit 1:2.

Kreisoberliga-Tabellenführer Niederhone hat mit 1:2 bei BSA die erste Saison-Niederlage kassiert.

Was sich am Freitag beim 0:0 in Werratal schon angedeutet hat, wurde Sonntag auch dem letzten der Niederhöner klar: In der Fußball-Kreisoberliga kriegt die junge Mannschaft nichts geschenkt und kann so tolle Leistungen wie beim 4:0 in Wichmannshausen (Absteiger) oder dem 2:0 gegen Titelanwärter Weidenhausen II nur abrufen, wenn jeder ans Maximum geht. Das war bei der 1:2-Niederlage in Bad Sooden-Allendorf eben nicht der Fall.

„Wir haben das Spiel zu sehr auf die leichte Schulter genommen, das wurde bestraft. Der tolle Start mit vier Siegen in die Saison hat den ein oder anderen dazu verleitet, mit der Einstellung hierherzukommen, dass wir sowieso gewinnen“, sagte SCN-Betreuer Mario Zimmer nach Abpfiff. Das habe sich an diesem Wochenende zweimal gerächt – besonders Sonntag. „Das ist natürlich alles irgendwie verzeihbar, wir haben eine extrem junge Truppe. Da gehören Rückschläge dazu. Aber wie wir dieses Spiel verloren haben, ist einfach ärgerlich“, so Zimmer.

Denn es war nicht mal so, dass Niederhone unterlegen war. Nein, nach Abtasten zu Beginn hatte der SCN die ersten Chancen. Doch Tim Schindewolf verfehlte von der Strafraumkante knapp (15.), ehe Marcel Wagner frei durch war, aber aus dem Gleichgewicht geriet und eine hundertprozentige Gelegenheit über das Tor hämmerte (20.). 

BSA sorgte in der ersten halben Stunde für keinerlei Gefahr. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld pennte die Niederhoner Defensive ohne den verletzten Routinier Daniel Steinrücken aber. Tim Range schoss aus der Drehung das 1:0 für die Badestädter – aus dem Nichts (35.). „Vorne hat uns die Konzentration im Abschluss gefehlt, hinten beim Verteidigen“, meinte Mario Zimmer.

Mit dem Halbzeitpfiff glich Nico Buchholz per Abstauber aus, nachdem Maxim Reichel am BSA-Keeper Bastian Werner scheiterte. In den Minuten nach der Pause gab es kleine Möglichkeiten auf beiden Seiten – eine riesige hatte noch Tim Schindewolf. Doch Werner entschied das Eins-gegen-eins für sich. In der 65. Minute lief Niederhone in einen Konter und stellte sich in der Rückwärtsbewegung ungeschickt an. Omel Dumi konnte am Ende der SCN-Fehlerkette ungehindert in den Strafraum einlaufen und traf zum 2:1 für BSA ins lange Eck. Die Badestädter hatten danach sogar noch zwei gute Chancen – eine hielt Christian Heidrich famos, eine andere landete am Außenpfosten.

„Vielleicht kam die Niederlage als Wachmacher zur rechten Zeit. Die Trainer werden das im Training ansprechen und dann liefern wir sicher auch wieder bessere Spiele“, ist sich Zimmer sicher.

Tore: 1:0 Range (35.), 1:1 Buchholz (45.). 2:1 Dumi (68.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare