Sportkegel-Bezirksoberliga: Mit Rommerz ist der ärgste Rivale im Titelrennen im Bailando zu Gast

SKG Eschwege: Rang eins zurückerobern

Pressewart Holger Eckert

Eschwege. Der Kegelsport ist längst zurück in der Kreisstadt. Seit dem Wiedereinstieg in den Serienspielbetrieb hat die SKG Eschwege für Furore gesorgt, ist von der A- in die Bezirksliga und dann gleich in die Bezirksoberliga durchmarschiert. Und am heutigen Samstag können die Voraussetzungen für den dritten Aufstieg in Folge geschaffen werden, wenn das Quartett den aktuellen Tabellenführer und schärfsten Titelkonkurrenten Rommerz empfängt.

Gewinnen Oliver Mahr, Wilfried Kalepp, Arne Beck sowie die Eckert-Brüder Ronald und Holger heute Nachmittag - Spielbeginn im Bailando-Kegelcenter ist um 14 Uhr - dann hätten die Eschweger den Platz an der Sonne zurückerkämpft und die Weichen für die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga gestellt.

„Dreimal Meister in drei Jahren, das wäre schon eine tolle Nummer“, schwärmt Pressesprecher Holger Eckert. Für ihn wäre der Aufstieg in die Verbandsliga einfach nur traumhaft. (ht)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare