Fußball mit Tempo und Spielwitz bei Budenzauber-Turnieren des SVR

+
Spiel und Spaß: Bei den Jüngsten soll vor allem die Freude am Fußball im Vordergrund stehen – da darf auch das Maskottchen nicht fehlen, wie die Aufnahme aus dem Vorjahr zeigt.

Reichensachsen. Das erste Fußball-Highlight im Jahr steht in den Startlöchern – beziehungsweise dessen Organisatoren. „Von uns aus kann es losgehen“, scherzt Hans-Peter Apel, Fußball-Abteilungsleiter des SV Reichensachsen. Von nächstem Donnerstag an bis Sonntag laufen in der örtlichen Sporthalle die traditionellen Budenzauber-Turniere.

Seine anziehende Wirkung auf Fußball-Freunde dürfte die Veranstaltung auch dieses Jahr nicht verfehlen. Gerade beim Höhepunkt, dem Seniorenturnier am nächsten Samstag (ab 17 Uhr), ist die Sporthalle mit Hunderten Zuschauern rappelvoll. Doch auch wenn die Jugendteams von Bambini bis A-Junioren auf Torejagd gehen oder wenn sich Alte Herren sowie Frauenteams duellieren, ist mit ausreichend Publikum zu rechnen. Warum? „Wir haben eins der attraktivsten Turniere in Nordhessen. Das merken wir schon an dem Run auf die Startplätze jedes Jahr, bevor wir überhaupt die offizielle Ausschreibung herausgeben“, berichtet Apel.

Den Reiz des Budenzaubers führt er ohne Wenn und Aber auf die Besonderheit der umlaufenden Bande zurück. „So etwas gibt es in unserer Region sonst nirgends“, berichtet Apel. Und klar: Mit Bande gibt es weniger Unterbrechungen, das Spiel ist temporeicher und gute Techniker kommen zur Geltung. Nachdem in der Seniorenkonkurrenz Weidenhausen einst Seriensieger war, haben von den zehn angemeldeten Mannschaften mittlerweile wenigstens sechs das Zeug dazu, zu gewinnen. Das sind neben den Adlerträgern in deren Gruppe Ahrenshausen und Großgottern, während Waldkappel und Niederhone wohl nur Außenseiterchancen haben. In Gruppe B starten mit Weidenhausens Verbandsliga-Rivalen Eschwege, dem Titelverteidiger Mühlhausen mit den bekannten Gesichtern Maxi Mummert, Rico Baumann und Keeper Lukas Krengel sowie Gastgeber SV Reichensachsen ebenfalls drei Vereine, die den Turniersieg anvisieren.

Die Halbfinals zwischen Gruppenersten und -zweiten steigen ab 21 Uhr, das Endspiel beginnt gemäß Plan um 21.40 Uhr. Was Apel ebenfalls freut, ist, dass dieses Jahr das Frauen-Turnier am Sonntagnachmittag super besetzt ist mit zehn Mannschaften – darunter Top-Teams der Region wie Jahn Calden.

„Es ist schon schön, wenn so viele Mannschaften sich anmelden und zahlreiche Zuschauer kommen, denn die Organisation gerade im Vorfeld ist schon immer eine Herausforderung“, berichtet Hans-Peter Apel. 120 Ehrenamtliche seien jährlich im Einsatz, auch dann an den Schichten während der Turniere für Verkauf, Turnierleitung und so weiter. „Ihnen gilt unser Dank“, so Apel.

Zeitplan

• Donnerstag, 10 Januar: ab 14 Uhr F-Jugend-Turnier, ab 18 Uhr A-Jugend-Turnier. 

• Freitag, 11. Januar: ab 10 Uhr E-Jugend-Turnier, ab 14 Uhr C-Jugend-Turnier, ab 18 Uhr Alte-Herren-Turnier.

 • Samstag, 12. Januar: ab 9 Uhr Bambini-Turnier, ab 13 Uhr B-Jugend-Turnier, ab 17 Senioren-Turnier. 

• Sonntag, 13. Januar: ab 10 Uhr D-Jugend-Turnier, ab 14 Uhr Frauen-Turnier.

www.svreichensachsen.de/fussball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare