Übersicht der Fußball-Relegation am Samstag

SG Wehretal hält die Kreisoberliga, Netra/Rambach steigt in die A-Klasse auf

Aus und vorbei: Die meisten Fußball-Relegationsspiele in der Region sind beendet. Die SG Wehretal bleibt in der Kreisoberliga, Netra/Rambach steigt in die A-Klasse auf. 

Eschwege – Das sind die bisherigen Ergebnisse der Fußball-Relegationsspiele am Samstag. Ausführliche Berichte lesen Sie in der Montagsausgabe der Werra-Rundschau.

Gruppenliga: TSG BSA - SG Schauenburg 1:2. Erneut ist die TSG BSA in der Fünferrelegation knapp am ersten Punkt gescheitert und bleibt Gruppenletzter. Der Aufstieg war bereits vor diesem Spiel schon abgekakt. Im letzten Spiel reist BSA am Mittwoch zu BC Sport.

Kreisoberliga: TSG Eschenstruth - SG Wehretal 2:2 (Hinspiel: 0:2).

Die SG Wehretal hält dank des Hinspielerfolges die Liga. Wie vor einer Woche war es Daniel Schwindt, der nach wenigen Augenblicken für die frühe Führung sorgte und den Grundstein legte. Zur Pause führte Wehretal 2:1.

Kreisliga A: SG Netra/Rambach - SV 07 Eschwege II 2:0 (Hinspiel: 3:3).

B-Ligist Netra/Rambach steigt in die A-Liga auf. Eschwege II verliert - wie bereits im Vorjahr gegen den VfB Witzenhausen - erneut die Relegation. 07 blieb da jedoch noch in der A-Klasse, wie das für die kommende Saison wird, bleibt zum jetzigen Stand je nach Ligeneinteilung und Meldung noch abzuwarten.

Kreisliga B: SG Ziegenhagen/Erm. - Lichtenau (Sonntag, 9. Juni/15 Uhr).

Die SG Abterode/Eltmannshausen II ist in der Fußball-Aufstiegsrelegation zur Kreisliga B gescheitert und wird auch in der nächsten Spielzeit in der C-Klasse auflaufen. Am Donnerstagabend ging die Spielgemeinschaft beim Lichtenauer FV II gleich mit 0:7 unter. Zuvor wurde bereits 1:4 gegen die SG Ziegenhagen/Ermschwerd verloren. Die Lichtenauer Treffer erzielten: Koc (2.), Driegert (40.), Dietz (52.), Müller (63./65./75.), Vogl (90.). Nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen ist die Saison für A/E gelaufen, die Dreierrelegation wird mit 1:11 Toren auf Rang drei abgeschlossen. Dem LFV II wird dieses Schützenfest im Hinblick auf Sonntag sicher gut tun. Dann geht es ab 15 Uhr im entscheidenden Aufeinandertreffen der beiden bisher einmal siegreichen Mannschaften im direkten Duell um den Platz in der Kreisliga B. Im Jahr seines 100-jährigen Bestehens wäre der Aufstieg der „Zweiten“ des LFV der bereits zweite große Erfolg, nachdem bereits die erste Mannschaft Kreisoberliga-Meister wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare