WR-Fußballer des Wochenendes: Gruppenligaspieler der SG Klein./Hun./Doh.

Florian Baldauf aus Grebendorf ist auf neuer Position richtig torgefährlich

In Topform: Florian Baldauf aus Grebendorf. Foto: Walle

Florian Baldauf aus Grebendorf hat am Wochenende zum vierten Mal in der noch jungen Saison für den Tabellenführer der Gruppenliga, die SG Klein./Hun./Doh., getroffen. 

Auf die Frage, wie viele Tore er beim Heimspiel seiner SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach gegen den FSV Wolfhagen schießen wird, gibt Fußballer Florian Baldauf keine Antwort. Der Grebendörfer lacht. Ein kurzes „Mal schauen, wie es läuft“, ist sein bescheidender Kommentar dazu. Bisher jedenfalls läuft es richtig gut beim 19-Jährigen, der seine zweite Saison beim Gruppenligisten spielt, neuerdings als Torjäger in Erscheinung tritt und unser WR-Fußballer des Wochenendes ist.

Nach fünf Spieltagen steht die SG Klein./Hun./Doh. auf Platz eins, holte die optimale Ausbeute mit 15 Punkten aus fünf Spielen und weist dabei ein starkes Torverhältnis von 17:5 Treffern auf. Vier davon markierte der Stratege, der vor allem in seiner Zeit bei der SV 07 Eschwege, für die er im Alter von 17 Jahren in der Verbandsliga debütierte und unter Rafal Klajnszmit sofort im zentralen Mittelfeld gesetzt war. Damals trat er kaum als Torjäger in Erscheinung. In der Saison 2020/21 ist das anders. „Das liegt wohl an der Position“, sagt er und verweist darauf, dass ihn Trainer Goran Andjelkovic auf der rechten Außenbahn einsetzt. „Das ist sicher nicht meine Lieblingsposition und auf der hatte ich bis zur Vorbereitung auch noch nie gespielt, doch der Trainer sieht mich dort und das akzeptiere ich.“ Und das äußerst erfolgreich. Gegen Heiligenrode erahnte er einen Abpraller, stand dann goldrichtig und verwandelte. „Das Zusammenspiel mit meinen Mitspielern klappt echt gut“, sagt er und hofft auf den sechsten Sieg im sechsten Spiel – vielleicht wieder mit eigenem Treffer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare