Fragen und Antworten: Am Wochenende geht es in Datterode wieder rund

Pfingstturnier: Fast 1000 Spieler aus rund 110 Mannschaften sind wieder dabei

+
Spektakulär: Auch jüngere Handballerinnen und Handballer zeigen bei den Turnieren in Datterode auf Rasen und Sand rasanten und ansehnlichen Sport.

Datterode. Am Freitag startet das 27. Handball-Pfingstturnier der ESG Datterode/Röhrda auf und rund um den Sportplatz in Datterode. Drei Tage lange wird der Ringgauer Ortsteil zum Mekka des rasanten Sports und lockt neben fast 1000 Spielern auch Hunderte Zuschauer an. 

Fragen und Antworten dazu:

Warum ist das Pfingstturnier eigentlich eine so große Nummer?

In Datterode wird eine perfekte Mischung geboten. Für die Spieler geht es aus der Halle ab aufs Feld, unter freiem Himmel wird auf Rasen und Sand gespielt. Das ist nach einer langen Saison immer etwas ganz Besonderes. Die Atmosphäre zeichnet sich vor allem durch Lockerheit und Spaß aus, der sportliche Wert wird nicht zu ernst genommen, fällt aber auch nicht gänzlich hinten runter. Hinzu kommen die Abendveranstaltungen im Festzelt, bei denen die zahlreichen Akteure, Betreuer und Zuschauer gemeinsam feiern. „Dieses Turnier ist seit Jahren das größte in der gesamten Region und sowohl Zuschauer als auch Spieler und Verantwortliche fiebern ihm schon lange entgegen“, sagt Björn Bachmann vom Organisationsteam der ESG.

Wie viele Mannschaften sind bereits angemeldet?

"109 Teams, aber es ist gut möglich, dass das ein oder andere noch dazukommt“, so Bachmann. Ein neuer Rekord wird hierbei natürlich nicht aufgestellt, „denn wir hatten schon mal über 130 Mannschaften da. Aber es muss nicht immer größer und weiter gehen. Es wird auch so eine super Veranstaltung.“

Welches Turnier stellt den Höhepunkt dar?

Das ist das Beachturnier der Damen und Herren, bei dem auf sandigem Untergrund gespielt wird. Sofern das Wetter stimmt, wird bei dieser Disziplin immer ganz besonderer und spektakulärer Handball geboten. „Aber auch die Rasenturniere haben es in sich. Bei diesen wird auf vier bis fünf Feldern gespielt und auch richtig guter Sport gezeigt“, sagt Bachmann. Für die Zuschauer sei zudem die Konkurrenz der Minis begeisternd, weil man dort den Kindern oder Enkeln zuschauen könne. Änderung: Alle Handballturniere finden Samstag und Sonntag kompakt statt. Freitagabend gibt’s erstmals eine Spaß-Olympiade rund ums Werfen und Schießen.

Wie groß war der Aufwand für die Organisatoren?

Natürlich sehr groß, was bei einem Turnier dieser Marke nicht verwundert. „Wir haben an dem Wochenende bis zu 150 Helfer im Einsatz und danken jedem, der uns unterstützt“, sagt Bachmann und fährt fort, „wir haben hier Großes aufgebaut und uns einen guten Namen verdient.“ Mehr Infos gibt’s online unter:

Zeitplan

• Freitag: 19 Uhr Ringgauer Pfingstolympiade; 21.30 Uhr Fridaynight-Party mit DJ Bongo. 

• Samstag: 10.30 Uhr Rasenturnier weibliche und männliche Jugenden D und C; 13 Uhr Beachturnier weibliche und männliche Jugenden B und A; 14.30 Uhr Rasenturnier Damen und Herren; 21 Uhr Livemusik mit der Partyband „The Tequilas“. 

• Sonntag: 11.30 Uhr Beachturnier Damen und Herren sowie Rasenturniere weibliche und männliche Jugenden E, B und A; 12 Uhr Rasenturnier der Minis; 21 Uhr 80er- und 90er-Party mit DJ Ben E.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare