Bezirksoberliga-Meister stellt erste Neuzugänge vor

Eschweger Handballer sind schon jetzt heiß auf die Landesliga

Künftig beim ETSV: (von links) Julian Triller, Ramon Menth e, Felix Ständer, Nicolas Reuchsel, Jakob Manegold, Thomas Gross sowie ETSV-Coach Christian Löbens und Wilhelm Güntheroth. Foto: Nico Beck

Die Handballer des Eschweger TSV blicken schon weit voraus. Der Bezirksoberliga-Meister stellte jetzt seine ersten Neuzugänge für die Landesliga vor.

Eschwege – Die Meisterschaft in der Bezirksoberliga ist eingefahren, ein Spiel stet noch aus, doch die Planungen für die Landesligasaison der Eschweger Handballer läuft auf Hochtouren. Die sportliche Führungsriege hatte in diesen Tagen zum Gespräch geladen und erste entscheidende Schritte für die Saison 2019/2020 mitgeteilt.

Neben fünf Spielern wurde mit Julian Triller ein neuer Trainer verpflichtet, der die Geschicke des ETSV künftig gemeinsam mit dem bisherigen Coach Christian Löbens leiten wird. Löbens: „Wir kennen uns seit ungefähr zehn Jahren und haben sowohl in Eschwege als auch in der vergangenen Saison bei Jestädt/Grebendorf zusammengespielt. Wir verstehen uns bestens und werden uns gut ergänzen.“

Der 29-jährige Triller sagt zu seiner Rückkehr zu den Eschwegern: „Gespräche hat es schon vor längerer Zeit mal gegeben und der Weg, den der ETSV gehen will, der gefällt mir. Wir werden ein junges und hoch motiviertes Team haben und sind heiß auf die Landesliga.“

Mit Triller werden auch die Spieler Ramon Menthe, Felix Ständer, Jakob Manegold sowie Torhüter Thomas Gross künftig das Jestädt/Grebendorf-Trikot in das blauweiße der Kreisstädter tauschen. Während Trillers Wechsel schon länger festzustehen schien, war für die Spieler das Aus der HSG maßgebend. Die Meinharder Männermannschaft wird zum Saisonende abgemeldet, da zahlreiche Akteure ihr Karriereende verkündeten und zu wenige Spieler zur Verfügung stünden, hieß es (wir berichteten).

Löbens und Triller freuen sich über die bisher feststehenden Neuzugänge. „Wir brauchen einen breit aufgestellten Kader und wollen durch einen guten Konkurrenzkampf das Beste aus dem Team herausholen“, berichtet Löbens.

Neben den vier Meinhardern kommt Nicolas Reuchsel vom Landesligisten Werra WHO 09. Der 19-Jährige spielt im Rückraum und auf der linken Außenposition und wird laut den Trainern viel Tempo mitbringen. Zuvor war er für die TG Rotenburg aktiv, er wohnt in Lispenhausen. Ihr Potenzial wollen die Trainer aus den Spielern herauskitzeln, mit Thomas Gross und Cornel Medrea sei man auf der Torwartposition stark besetzt. Das soll aber noch nicht alles gewesen sein für den kommenden Landesliga-Kader des ETSV. Derzeit werden noch Gespräche geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare