Fußball-Verbandsligist verliert seinen besten Spieler an den Lichtenauer FV

Was für ein Wechsel-Hammer! Jan Kaufmann verlässt die SV 07 Eschwege 

+
Verlässt die SV 07 Eschwege in Richtung Lichtenauer FV: Jan Kaufmann (links). 

Was für ein Wechsel-Hammer: Jan Kaufmann verlässt den Fußball-Verbandsligisten SV 07 Eschwege und heuert beim klassentieferen Lichtenauer FV an. Kaufmann ist bester 07-Spieler.

Eschwege - Die größtmögliche sportliche Katastrophe hat sich bei Fußball-Verbandsligist SV 07 Eschwege jetzt ereignet. Jan Kaufmann, Eschweges Spielgestalter und bester Akteur mit der Rückennummer 10, verlässt seinen Heimatverein und heuert beim Lichtenauer FV an. Entsprechende Gerüchte sind am Wochenende bestätigt worden. Kaufmann ist ein waschechter Eschweger Junge, der sämtliche Jugendklassen des Clubs durchlief, ehe er 2014/2015 zum KSV Baunatal in die Regionalliga wechselte, aber nach kurzer Zeit  zu "seiner" SV 07 zurückkehrte. Der Lichtenauer FV wird von Unternehmer Gerhard Klapp unterstützt und ist vor Kurzem als Kreisoberliga-Meister in die Gruppenliga aufgestiegen. 

Erst am vergangenen Freitag hatte die Werra-Rundschau vermeldet, dass Kapitän Alexander Bazzone den Club verlässt und auch Stürmer Finn Jüttner (Beruf) ein Jahr nicht zur Verfügung stehen wird. Vor Kaufmann schlossen sich bereits Cristian Vidal Gadea und Dadah Gadea Baringo dem Lichtenauer FV an. Kaufmann ist demnach der fünfte Stammspieler, der Eschwege 07 verlässt.

Alles über die Gründe, was Jan Kaufmann zu seinem Wechsel sagt und wie dieser bei den Vereinsverantwortlichen ankommt, das lesen Sie in der Montagsausgabe der Werra-Rundschau und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare