Sportkegler machen Hessenliga-Meisterschaft früh perfekt

Zurück in der 2. Bundesliga: KV Sontra am Ziel der Träume

+
Meister der Hessenliga: Michael Mutter und der KV Sontra. 

Die Kegler des KV Sontra sind zwei Spieltage vor dem Ende der Hessenliga-Saison vorzeitig in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Der Favorit ist seiner Rolle gerecht geworden.

Eschwege – Wie wild seien sie nicht durcheinandergesprungen oder hätten ihren Emotionen anderweitig freien Lauf gelassen. „Dafür waren die Vorzeichen schon etwas zu klar. Und dafür sind wir vielleicht auch etwas zu erfahren“, sagt Sontras Sportkegel-Pressesprecher Gerhard Mutter schmunzelnd, „trotzdem haben wir uns alle riesig gefreut.“ Riesig gefreut über die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Diese machte der KV Sontra beim Gastspiel am Samstag in Wetzlar perfekt und sicherte sich zwei Spieltage vor Schluss vorzeitig die Hessenliga-Meisterschaft.

Die Begegnung des 16. Spieltags verdeutlicht einmal mehr die Stärke der Sontraer, die in dieser Saison das Maß aller Dinge darstellen. Denn unmittelbar vor dem Start der Partie, die Sontra später mit 1:2 verlieren sollte (37:41 Einzelwertungspunkte), rückte Christina Langer für den verletzten Top-Kegler Marcus Kachel ins Team. Langer kegelt sonst normalerweise in unteren Teams, nicht in der Hessenliga. Und doch schlug auch sie sich in diesem Spiel wacker und kegelte 741 Holz.

Mit insgesamt 37 Einzelwertungspunkten verpasste Sontra einen Sieg nur knapp, diesen brauchte der Gast aber auch nicht zwingend, um vorzeitig den Aufstieg klarzumachen. Der Zusatzpunkt reichte, um sich uneinholbar vor Wetzlar und Waldbrunn-Hadamar abzusetzen. Gerhard Mutter: „Nach den letzten beiden Spielen könnte der Zweite aus Wetzlar rein theoretisch mit uns gleichziehen, wenn wir beide Spiele 0:3 verlieren und sie beide 3:0 gewinnen. Aber selbst dann wären wir aufgrund der weiteren Entscheidungen über den Titel noch klar vorn.“

Schon vor dem Wettkampf in Wetzlar war aus dem Sontraer Lager zu hören, dass dem eigenen Team der Meistertitel nicht mehr zu nehmen sei. Deshalb war jeder auf die Meisterschaft eingestellt. Lange wurde das große Ziel verfolgt und die hohen Erwartungen erfüllt. Nun belohnte sich die Mannschaft für ihre herausragenden Leistungen in dieser Saison.

In den vergangenen drei Jahren verpasste das Team den Aufstieg jeweils knapp, wurde dreimal Zweiter. Nun hat es geklappt. „Darüber sind wir sehr stolz und freuen uns, so eine gute Saison abgeliefert zu haben“, so Mutter. Die erste von drei Meisterfeiern fand am Samstag spontan im eigenen Kegellokal statt, nächste Woche nach dem Heimspiel folgt der zweite Akt mit den Fans und Mitgliedern, ehe nach dem letzten Spieltag die Saisonabschlussfeier stattfindet. KV Sontra: Schad 10/877, M. Mutter 9/855, Bodenstein 7/836, Hofmann 6/828, M. Langer 4/817, C. Langer 1/741.

In der Verbandsliga musste Eschwege eine 0:3-Heimniederlage einstecken, während der KV Sontra II trotz 1:2-Pleite weiter auf Kurs zum zweiten Tabellenplatz liegt. Eschwege: Kotzyba 11/818, Mahr 9/807, Speck 6/799, Breitfeld 5/795, Ill 4/776, A. Beck 3/768. KV Sontra II:N. Gerlach 10/762, Böhm 9/761, Krug 8/761, G. Beck 7/756, Emmerich 2/685, M. Gerlach 1/661.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare