Hallenfußball: Niederhone überrascht beim Turnier der SG Wildeck – Weidenhausen II auf viertem Platz

Marvin Vogel schießt SCN auf Rang drei

Stolz: Das Trainerduo Gisbert Zinngrebe (stehend, links) und Norbert Csenar (stehend, rechts) freut sich mit seinem Team über den dritten Platz beim Hallenturnier der SG Wildeck. Foto: privat

Obersuhl. Einen gelungenen Auftakt ins neue Jahr feierten die Fußballer des SC Niederhone. Beim stark besetzten Hallenturnier der SG Wildeck zeigte der Kreisoberligist eine sehr gute Leistung und sicherte sich am Ende den dritten Platz. Und das unter anderem vor dem Gruppenligisten SV Adler Weidenhausen II.

Zehn Mannschaften kämpften in Obersuhl um den Wanderpokal der Gemeinde Wildeck. Neben Titelverteidiger FC Eisenach I und dem Landesligisten SG Gospenroda/Dippach waren auch die heimischen Vertreter des SC Niederhone, SV Adler Weidenhausen II und die SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund am Start.

Adler in der Vorrunde stark

Besonders die jungen Adlerträger überzeugten in der Vorrunde und konnten alle vier Spiele siegreich gestalten, darunter auch ein 2:1 gegen den späteren Turniersieger Wildeck.

Während die SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund nach der Vorrunde die Segel streichen musste, qualifizierte sich in der Parallelgruppe der SC Niederhone mit neun Punkten aus vier Spielen ebenfalls für das Halbfinale.

Dort unterlagen die Schützlinge des Trainerduos Gisbert Zinngrebe/Norbert Csenar nach einem ausgeglichenen Spiel gegen die effektiv agierenden Gastgeber mit 0:3. Auch der SV Adler konnte nicht in das Finale einziehen und musste nach einem 0:4 Dippach den Vorzug lassen.

Im kleinen Finale war es der Niederhöner Marvin Vogel, der der Partie seinen Stempel aufdrücken konnte und mit drei Treffern für den verdienten Erfolg der Eschweger Vorstädter sorgte. (nk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare