TV-Reporter der Kreisliga

Oualid Hachani ist mit seiner Filmkamera auf den Fußballplätzen im Kreis unterwegs

„Mir entgeht kaum ein Tor“: Oualid Hachani berichtet bei Youtube vom Lokalfußball im Werra-Meißner-Kreis. Foto: Merkel

Werra-Meissner. Oualid Hachani dokumentiert in den Fußball-Kreisligen ausgewählte Spiele und stellt Zusammenschnitte bei Youtube zur Verfügung. Wir stellen ihn vor.

Die Kamera auf das Spielgeschehen gerichtet, steht ein kräftiger Mann an der Mittellinie des Sportplatzes. Er filmt den Sturmlauf der Heimmannschaft. Flanke von links, Weitergabe in die Mitte. Und – Tor. Wieder einmal hat Oualid Hachani den richtigen Riecher gehabt. „Ich verpasse selten ein Tor“, berichtet der 34-Jährige.

Seine ersten Filmaufnahmen erstellte er mit dem Handy. Das wird ein Tor, hatte er sich bei einem Spiel von Rot-Weiß Fürstenhagen gegen Hopfelde gedacht, und zur rechten Zeit draufgehalten. Der Mann mit der Kamera ist inzwischen ein gern gesehener Gast auf den Sportplätzen im Werra-Meißner-Kreis. Werra Kick TV heißt sein Kanal auf Youtube. Dort dokumentiert er Spiele aus den Ligen des Kreises.

Sein jüngster Bericht ist seit Montag zu sehen: Das Spiel des TSG Fürstenhagen gegen Frieda/Schwebda/Aue. Am Ende hieß es 4:1 für den Favoriten aus Lichtenau, der damit die Meisterschaft klar machte und gleichzeitig den Abstieg der SG FSA besiegelte. Fast 150-mal wurde das Video inzwischen angeklickt, die vier Tore zur Meisterschaft nochmals betrachtet.

Von Gert Merkel

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der WR und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare