28. Pfingstturnier in Datterode: Fast 100 Mannschaften an zwei Handball-Tagen

+
Immer viel los: Da s Pfingstturnier in Datterode ist seit Jahren eine beliebte Handball-Adresse bei Jung und Alt.

Samstag und Sonntag fliegen in Datterode die Handbälle zu einer der größten Veranstaltungen in Nordhessen: dem Pfingstturnier. Alle Infos dazu unter werra-rundschau.de

VON HARALD TRILLER

Datterode – Pfingsten ohne Handball, das ist im Ringgau undenkbar. Am kommenden Wochenende fliegen wieder die Handbälle auf dem Sportplatz in Datterode. Die HSG Datterode/Röhrda/Sontra richtet am Samstag und Sonntag zum nun schon 28. Mal diese Mammutveranstaltung aus.

Das Pfingstturnier zählt zu den größten Sportevents im nordhessischen Raum. Logistisch verlangt die Ausrichtung einmal mehr eine Meisterleistung, die Organisation machte auch diesmal wieder zahlreiche Sitzungen nötig, um perfekt vorbereitet zu sein und natürlich, um auch die über 100-köpfige Helferschar gezielt einzuteilen, denn das Betätigungsfeld ist riesig. Neben dem reibungslosen Ablauf des Spielbetriebs warten noch schier unzählige weitere Aufgaben.

„Diesbezüglich ist die Unterstützung groß, da können wir uns wieder auf ein eingespieltes Team verlassen“, sagt Thomas Lobgesang, der zusammen mit Peter Lein und Christoph Wolf das Cheforganisatorenteam bildet. „Die Anzahl der Mannschaften ist zwar etwas geschrumpft, speziell der Handball auf Rasen wird von vielen Vereinen nicht mehr wie früher angenommen, als sich alle auf den Wechsel von der Halle zum Freilufthandball gefreut haben“, so Thomas Lobgesang. 90 Teams werden dennoch vor Ort sein.

„Wir haben wieder vier Rasenplätze und zwei Beachhandballfelder auf Sand hergerichtet und versprechen beste Bedingungen“, erklärt Peter Lein, dass sich der alljährliche Blick hinauf zum Wettergott sehr positiv gestaltet. „Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet“, sagt Christoph Wolf, der in Erinnerungen schwelgt, als sogar der Umzug in Sporthallen nötig wurde. Zur Austragung kommen insgesamt 17 verschiedene Turniere.

Pfingstolympiade

Im Vorjahr hat sich eine einschneidende Änderung bewährt: „Am Freitag wird kein Handball gespielt, sondern wir richten erneut eine Pfingstolympiade mit lustigen und durchaus anspruchsvollen Spielen aus“, geht Thomas Lobgesang auf den Fünfkampf ein, der Wikinger-Schach, Fußballdarts, Kistenlaufen, Wurfgeschwindigkeitsmessung sowie Torwandwerfen zum Inhalt hat. „Zur Teilnahme angesprochen sind die Vereine, die bereits am Freitag anreisen wie Geismar und Schlitz, aber auch die Jugendräume und alle Ringgauer Vereine, die sich zum großen Spaß zusammenfinden wollen“, erklärt Lobgesang. Ein Siegerteam sowie die Einzelsieger werden prämiert.

Party

Am Abend nach den Wettkämpfen ist Party angesagt. Am Freitagabend erwartet DJ Bongo ab 21.30 Uhr Feierlustige, der Samstag steht ab 21 Uhr im Zeichen der heimischen Band Watzmann mit Markus Schreiber an der Spitze. Am Sonntag um 21 Uhr ruft DJ Ben E., der im Festzelt mit Musik aus den 80/90er-Jahren zum Tanz bittet.

Zeitplan

Freitag, 19 Uhr: Pfingstolympiade; 21.30 Uhr: Party mit DJ Bongo. 

Samstag, 10.30 Uhr: Rasenturnier Jugend D+C; 13 Uhr: Beachturnier Jugend A+B; 14.30 Uhr: Rasenturnier Frauen+Männer; 21 Uhr: Livemusik Partyband Watzmann. 

Sonntag, 11.30 Uhr Beachturnier Frauen+Männer und Rasenturnier Jugend A+B+E; 12 Uhr: Rasenturnier Minis; 21 Uhr: 80/90er Party DJ Ben E.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare